Juniorenfussball kompakt

Luigi Zagarella bis Saisonende Coach der Briloner A-Jugend

Luigi Zagarella

Luigi Zagarella

Foto: aut

Sauerland.   Die Spiele der überkreislichen A-, B-, C- und D-Junioren-Mannschaften aus dem Fußball-Sauerland.

Die Fußball-A-Junioren des SV Brilon, die aktuell auf dem viertletzten Platz in der Bezirksliga 4 liegen, werden bis Saisonende von Luigi Zagarella trainiert.

Interimstrainer Luigi Zagarella war nach dem Rücktritt von Visar Kodra, der, wie der Verein mitteilte, aus beruflichen Gründen erfolgte, bereits beim Auswärtsspiel bei Spitzenreiter SG Hemer für die Mannschaft verantwortlich.

Zagarella war in dieser Saison schon als Senioren-Trainer des Bezirksligisten SSV Meschede in der „Bundesliga des Sauerlandes“ tätig. Der Verein aus der Kreisstadt und Zagarella gingen allerdings im vergangenen Sommer bereits während der Vorbereitung nach nur 26 Tagen wieder getrennte Wege.

Zuvor hatte Luigi Zagarella die A-Junioren des TuS Sundern betreut und großen Anteil am Aufstieg in die Bezirksliga. In der Saison 2019/20 wird dann Sebastian Schmidt, der zurzeit noch Coach des A-Ligisten TSV Bigge-Olsberg ist, die A-Junioren übernehmen.

A-Junioren

Bezirksliga 4: SG Hemer - SV Brilon 2:0 (1:0). „Der Auftritt macht Mut. Wenn die Mannschaft weiter so spielt, dann kommen wir auch aus dem Tabellenkeller heraus“, teilte Luigi Zagarella zuversichtlich mit. Nach der Niederlage bei Spitzenreiter SG Hemer, der aus zwei Möglichkeiten zwei Tore machte, liegt der Nachwuchs von der Jakobuslinde mit 13 Punkten auf Relegationsrang neun.

TuS Ennepetal - TuS Sundern 9:2 (3:1). Nach zuletzt vier Punkten aus zwei Spielen war der TuS Sundern beim Tabellenvierten TuS Ennepetal chancenlos. Nach dem frühen Rückstand (6.) kam der TuS-Nachwuchs durch Veliqi zum Ausgleich. Anschließend zog Ennepetal jedoch über 3:1 auf 5:1 davon und sorgte für die Vorentscheidung. Sundern konnte zwischenzeitlich durch Lennard Willecke nur noch auf 2:5 verkürzen. Aufsteiger Sundern liegt jetzt mit 13 Zählern auf dem ersten Abstiegsplatz.

B-Junioren

Landesliga: TuS Sundern - FC Borussia Dröschede 2:0 (1:0). Der TuS Sundern feierte den zweiten 2:0-Sieg in Folge. Tonio Renzullo (27.) und Anas Boukidar (43.) erzielten die Tore. Mit 14 Punkten steht der TuS-Nachwuchs auf Rang neun und damit auf einem Nichtabstiegsplatz.

Bezirksliga 4: SV Brilon - DJK TuS Hordel 2:2 (1:0). Im Kellerduell sicherte sich Schlusslicht SV Brilon den dritten Punkt in der laufenden Saison, hat aber weiter 13 Zähler Rückstand auf den rettenden neunten Platz. Brilon zeigte gegen Hordel eine gute Leistung und hatte nach einer 2:0-Führung durch Tore von Joris Müller sowie Ricco Schlüter den ersten Saisonsieg dicht vor Augen.

TuS Erndtebrück - SC Neheim 2:1 (2:0). Nach zwei Siegen in Folge wurde der SC Neheim im Siegerland ausgebremst. Erndtebrück ging innerhalb von zehn Minuten mit 2:0 (21./31.) in Führung. Neheim kam nach der Pause durch Pasquale Petrik Neufeld (64.) nur noch zum Anschlusstreffer. Mit 18 Punkten liegt der SC Neheim weiter auf dem siebten Tabellenplatz.

C-Junioren

Bezirksliga, Staffel 3: SV Brilon - Spielverein Westfalia Soest 0:2 (0:1). Der SV Brilon kassierte die sechste Niederlage in Folge und liegt mit nur vier Punkten aus 14 Partien weiter auf dem vorletzten Rang.

Bezirksliga, Staffel 4: TuS Sundern - JSG FC Lennestadt/Langenei/Kickenbach 2:3 (2:1). Der TuS Sundern kassierte erstmals nach fünf Siegen in Folge wieder eine Niederlage. Der TuS-Nachwuchs gab dabei gegen die Spielgemeinschaft aus dem Kreis Olpe eine 2:0-Führung nach Toren von Enver Bytyqi (5.) und Tom Wallechner (25.) aus der Hand. In der Tabelle liegt der TuS Sundern jetzt mit 23 Zählern auf Platz sieben.

D-Junioren

Bezirksliga 4: TuS Ennepetal - SV Hüsten 09 4:3 (2:3). Der Nachwuchs aus Hüsten holte einen 0:2-Rückstand und ging mit einer 3:2-Führung in die Pause. Nach dem Wechsel drehte dann der TuS Ennepetal wieder die Partie. Die Grün-Weißen haben als Tabellenzehnter mit zwölf Punkten weiter vier Zähler Vorsprung auf den TuS Plettenberg, der auf dem ersten Abstiegsplatz liegt.

TSV Weißtal - SSV Meschede 5:0 (3:0). Der SSV Meschede musste im Siegerland eine weitere Niederlage einstecken und bleibt mit fünf Punkten Tabellenschlusslicht.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben