Minigolf

MSK Neheim-Hüsten und Lauro Klöckener lassen es klingeln

MSK Neheim-Hüsten

MSK Neheim-Hüsten

Foto: Verein

Neheim.  Minigolfer Lauro Klöckener und der MSK Neheim-Hüsten haben bei der Deutschen Meisterschaft der Schüler und Jugend groß abgeräumt

Der Bann ist gebrochen. Bei der Deutschen Meisterschaft der Jugend im Minigolf hat Lauro Klöckener vom MSK Neheim-Hüsten seine ersten drei Einzel-Titel geholt. Der 15-Jährige belegte in der Schülerklasse jeweils Platz eins im Minigolf, im Miniaturgolf und in der Kombination. Anschließend wurde er in das Team der Nationalmannschaft für die Jugend-Europameisterschaft vom 7. bis 10. August im lettischen Liepaja berufen.

„Gerechnet hatte ich mit dem Dreifach-Triumph nicht, es lief einfach perfekt“, sagt Lauro Klöckener. Der Fußball-Fan des Bundesligisten Borussia Dortmund, der zudem im Musikverein Niederense Tuba spielt, gab in der Schüler-Klasse im bayrischen Neustraubling, wo die Titelkämpfe stattfanden, ganz klar den Ton an. Er distanzierte die Konkurrenz. Im Minigolf brauchte er nur 104, im Miniaturgolf 90 und in der Kombination nach zwölf Runden 299 Schläge.

Zeitaufwand zu groß

Zum Minigolf ist Lauro Klöckener durch seinen Vater Sven, der im Jahr 1998 Deutscher Einzel-Meister geworden ist, inzwischen aber nur noch selten den Schläger schwingt, gekommen. „Er ist jetzt schon viel besser als ich“, lobt der 46-Jährige seinen Sprössling, der zuerst auch noch Fußball und Tischtennis gespielt hat. „Aber der Zeitaufwand war dann einfach zu groß für alle drei Sportarten“, erklärt der Schüler, der nach den Sommerferien in die 10. Klasse des St. Ursula Gymnasiums in Neheim wechselt.

Für Lauro Klöckener, der im vergangenen Jahr mit der Jugend-Nationalmannschaft Weltmeister im tschechischen Cheb geworden ist, geht es nun mit der Teilnahme an der Europameisterschaft in Lettland weiter. Die Titelkämpfe werden allerdings nicht unter freiem Himmel, sondern in der Halle ausgetragen. Klöckener war bereits im Frühjahr mit einem Teil der Nationalmannschaft vor Ort und hat die Anlage getestet. „Vorbereitung ist beim Minigolf sehr wichtig. Man kann auf einer Anlage nichts reißen, wenn man nicht vorher darauf trainiert hat“, berichtet der Youngster und fügt hinzu: „Wir werden mit der Nationalmannschaft bereits am 29. Juli nach Lettland fliegen. Auch zur Deutschen Meisterschaft nach Bayern sind wir mit dem Verein bereits eine Woche vorher angereist.“

Neben Lauro Klöckener wird bei der EM auch Robin Dickes vom MSK Neheim-Hüsten mit von der Partie. Dickes belegte bei der Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse der Jugend im Miniaturgolf den zweiten Platz und landete in der Kombination auf Rang vier.

Im Teamwettbewerb landete die SG Neheim-Lüdenscheid (verstärkt durch Kenny-Marc Schmeckenbecher vom MC Lüdenscheid) hinter Seriensieger MGC Mainz nur ganz knapp auf Platz zwei. Mainz sicherte sich den Titel erst im Stechen. Gute Leistungen zeigten zudem Tobias Fuchs (3. Platz bei der Jugend im Miniaturgolf und 5. Platz in der Kombination) sowie Melissa Krane (11. Platz bei der weiblichen Jugend in der Kombination).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben