Fußball

Pfiff Champion Masters in Meschede mit einer Hammergruppe

Vorfreude auf das Turnier: (von links) Christian Hahne, Peter Schulte (Vorstandschef der Sparkasse Mitten im Sauerland) Benno Bohne (Vorsitzender des Ausrichters SC Olpe), Ulrich Tölle (Sparkasse) und Timo Kersting.

Vorfreude auf das Turnier: (von links) Christian Hahne, Peter Schulte (Vorstandschef der Sparkasse Mitten im Sauerland) Benno Bohne (Vorsitzender des Ausrichters SC Olpe), Ulrich Tölle (Sparkasse) und Timo Kersting.

Foto: Tobias Aufmkolk

Meschede.  Bei der 24. Auflage des Pfiff Champion Masters wird wieder abwechslungsreicher Hallenfußball geboten. Ausgelost wurde nun auch eine Hammergruppe.

Das 24. Pfiff Champion Masters des SC Olpe kann starten. Nun wurden die sechs Vorrundengruppen für die 24 teilnehmenden Teams ermittelt. Das Turnier findet von Samstag, 28., bis Montag, 30. Dezember, in der Mescheder Dünnefeldhalle statt. „An diesem Termin wird nicht gerüttelt“, sagte Benno Bohne, Vorsitzender des SC Olpe.

Peter Schulte, Vorstandschef der Sparkasse Mitten im Sauerland, hatte im Zuge der Auslosung als „Glücksfee“ ein gutes Händchen und zog interessante Vorrundenkonstellationen. „Die Gruppen versprechen im Vorfeld viel Spannung“, sagte Benno Bohne. „Mit der Gruppe F haben wir eine echte Hammergruppe, aber auch Gruppe E hat es in sich. Ich freue mich auf das Turnier“.

In der von Bohne angesprochenen Gruppe F spielen am Sonntag, 29. Dezember, zwei Landesligisten und zwei Bezirksligisten um das Erreichen des Play-Off-Finales am Montag, 30. Dezember. Die Landeslisten RW Erlinghausen und der SV Brilon bekommen es mit Bezirksliga-Aufsteiger FC Assinghausen/Wiemeringhausen/Wulmeringhausen und dem FC Arpe/Wormbach, derzeit Tabellenführer in der „Bundesliga des Sauerlandes“, zu tun.

A-Kreisligisten wollen weiterkommen

In der Gruppe E starten vier Bezirksligisten. Titelverteidiger SV Schmallenberg/Fredeburg trifft auf den TuS Vosswinkel, TuS Sundern und SuS Langscheid/Enkhausen. Tobias Cordes vom SV Schmallenberg/F., hatte sich eine leichtere Gruppe gewünscht. Cordes: „So ist der Fußball, man kann es sich nicht aussuchen.“ In den vergangenen beiden Jahren hatten die Schmallenberger eine beeindruckende Rolle gespielt. 2018 holte sich das Team von Trainer Merso Mersovski mit einem 4:3-Finalsieg gegen den RW Erlinghausen den Cup. Ein Jahr zuvor war der SV mit 3:4 nur knapp am SV Brilon gescheitert.

In der Gruppe D zur neuen Auflage des Pfiff Champion Masters geht es für die A-Ligisten TuS Velmede/Bestwig, SG Bödefeld/Henne-Rartal, SG Reiste/Wenholthausen und TuS Oeventrop um das Erreichen der Endrunde. Am 28. Dezember spielt die Gruppe A mit dem TuS Medebach, SuS Westenfeld, FC Fatih Türkgücü Meschede und SG Eversberg/Heinrichsthal/Wehrstapel.

Auch diesem Jahr geht eine HSK-Ü32-Auswahl an den Start. Ralf Westig hatte bereits im Vorjahr erneut als Coach des Auswahlteams zugesagt. „Er wird wieder eine gute Mannschaft auf die Beine stellen“, sagte Benno Bohne. Unterstützt wird Westwig von Niko Sperling. In der Gruppe B spielt das Auswahl-Team gegen den SSV Meschede, den TSV Bigge-Olsberg und den VfB Marsberg. In der Gruppe C geht es für den Landesligisten SV Hüsten 09 gegen die Bezirksligisten BC Eslohe und TuRa Freienohl. A-Ligist SG Grevenstein-Hellefeld-Altenhellefeld komplettiert das Teilnehmerfeld. „Wir freuen uns als Sparkasse, dieses Turnier mit zu unterstützen. Der SC Olpe stellt als Ausrichter seit Jahren hochprofessionell eine Veranstaltung auf die Beine, die immer sehr gut angenommen wird“, sagte Schulte, der sich auch auf den 15. Sparkassen-Cup der A-Junioren freut.

Diese A-Junioren-Teams treten an

Im Wettbewerb der A-Junioren treten folgende acht Teams in zwei Gruppen an: Gruppe A: JSG Lenhausen/Rönkhausen/Finnentrop/Bamenohl, JSG Ostwig-Nuttlar/Valmetal/Velmede-Bestwig, SSV Meschede, BC Eslohe und Gruppe B: JSG Cobbenrode/Dorlar-Sellinghausen/Arpe-Wormbach, JSG Fredeburg/Schmallenberg-Fredeburg, JSG Grevenstein/Hellefeld-Altenhellefeld/Calle/Wallen/Berge, JSG Freienohl/Oeventrop/Wennemen.

Anders als bisher wird es keinen Verkauf von Dauerkarten mehr geben. Es wird auch kein Vorverkauf stattfinden. Alle Tickets sind ausschließlich an der Tageskasse erhältlich. „Die Änderungen haben sicherheits- und versicherungstechnische Gründe“, erklärte Benno Bohne.

Alle Informationen zum Ticketverkauf gibt es im Internet unter: www.championmasters.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben