Volleyball

RC Sorpesee gewinnt zum Abschluss Pokaltitel

Am Saisonende wird’s noch ein Titel: Die Drittliga-Volleyballerinnen des RC Sorpesee bejubeln in Schwerte den Gewinn des Bezirkspokals.

Am Saisonende wird’s noch ein Titel: Die Drittliga-Volleyballerinnen des RC Sorpesee bejubeln in Schwerte den Gewinn des Bezirkspokals.

Foto: Litera

Schwerte.  Das Saisonende hat für die Drittliga-Volleyballerinnen des RC Sorpesee den Gewinn des Bezirkspokals bereitgehalten. Und so kam’s dazu:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit drei Verstärkungen aus der zweiten Mannschaft haben die personell angeschlagenen Drittliga-Volleyballerinnen des RC Sorpesee den Bezirkspokal gewonnen. Im Zuge der Finalrunde in Schwerte gewann der RCS beide seine Partien und qualifizierte sich damit für den WVV-Pokal.

Ehe die favorisierten Volleyballerinnen des Teams von der Sorpe ihre Siege gegen den künftigen Verbandsligisten VV Schwerte II (3:0) und im Anschluss gegen den Oberligisten VC SFG Olpe (3:1) eingefahren hatten, „war aber nochmal Schwerstarbeit gefordert“, wie es RCS-Coach Julian Schallow im Nachgang formulierte.

Ergänzungen helfen gut mit

Ohne Nicole Freiburg, die vor wenigen Tagen Mutter gewordene Katharina Schallow, Michelle Henkies und Kapitänin Vanessa Vornweg auf der Platte trat der RC Sorpesee in Schwerte an. Leonie Baumeister, Marie Metger und Milena Wünnenberg aus den Reihen der zweiten Mannschaft halfen den Volleyballerinnen dabei, den Titel als Bezirkspokalsieger einzufahren. Doch bereits die Partie gegen den souveränen Landesligameister VV Schwerte II – das Team hatte bis zum Pokalspiel gegen den RCS in dieser Saison sagenhafte 23 Siege in 23 Partien geschafft – gestaltete sich schwierig. Zwar gewann der RC Sorpesee letztlich mit 3:0 (25:19, 25:22, 25:16), hatte zuvor aber viele gute Aktionen der Gastgeberinnen unterbinden müssen.

Die Annahme hatte alle Hände voll zu tun und auch das Angriffsspiel der Sundernerinnen lief zunächst noch schleppend. Beide Teams waren gleichauf, bevor der RCS stärker wurde und Satz eins mit 25:19 gewann. Diese gute Form konservierte die Mannschaft im Anschluss, holte sich auch die beiden folgenden Durchgänge und ging so gestärkt ins zweite Spiel.

Gegen Oberligist VC SFG Olpe hatte das Team von Coach Julian Schallow dann mehr Probleme. Das körperlich groß gewachsene Team der Olper hielt gewohnt kampfstark gut mit, nahm dem RC Sorpesee mit dem Gewinn des dritten Durchgangs sogar einen Satz ab – doch am Ende jubelte der Favorit nach dem 3:1 (25:22, 25:22, 19:25, 25:19)-Erfolg über den Gewinn des Bezirkspokals. „Wir haben mit diesem Titel eine sehr gute und wirklich coole Saison zum Abschluss veredelt“, sagte Schallow.

RC Sorpesee: Bonnie Bastert, Leonie Baumeister, Franziska Finke, Michelle Henkies, Alina Hustadt, Laura Kemper, Marie Metger, Kim Spreyer, Victoria Vornweg, Milena Wünnenberg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben