Fussball Bezirksliga

Rücktritt: Emde nicht mehr Trainer des SV Oberschledorn/G.

Mario Emde

Mario Emde

Foto: Reker

Oberschledorn.   Mario Emde ist nicht mehr Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Oberschledorn/Grafschaft. Der 30-Jährige hat sein Amt zur Verfügung gestellt.

„Es war eine sehr intensive Hinrunde. Ich bin oft über meine Belastungsgrenze gegangen und der Meinung, dass die Mannschaft jetzt einen frischen Trainer benötigt, der noch einmal mehr aus ihr herauskitzelt“, begründete Mario Emde seinen Rücktritt und fügte hinzu: „Ich möchte mich bei der Mannschaft und vor allem dem Vorstand für das Vertrauen bedanken. Nicht jeder bekommt zum Einstieg ins Trainergeschäft gleich die Chance, eine Bezirksligamannschaft zu übernehmen.“

Gehen im Guten auseinander

Bereits Ende Oktober nach der 3:5-Heimniederlage im Altkreisduell gegen den VfB Marsberg hatte Mario Emde dem Vorstand des SV Oberschledorn/Grafschaft angedeutet, dass er im Winter als Trainer aufhören möchte. „Aufgrund der zwei Siege zum Abschluss der Hinrunde haben wir dann aber gedacht, dass er wenigstens bis zum Saisonende bei uns bleibt“, teilte Berthold Dessel, 1. Vorsitzender des SV Oberschledorn/Grafschaft, gegenüber der Sauerlandsport-Redaktion mit. „Wir akzeptieren aber seine Entscheidung und gehen im Guten auseinander. Wir hatten mit Mario ein super Verhältnis.“

Mario Emde hatte die Mannschaft des SV Oberschledorn/Grafschaft zu Beginn der Saison 2016/17 von Hubertus Albers übernommen. In seiner ersten Spielzeit als SVO-Coach landete er mit dem Fusionsverein mit 26 Punkten auf Platz zwölf der Bezirksliga 4. In der laufenden Spielzeit liegt der SV Oberschledorn/Grafschaft mit nur elf Punkten auf dem viertletzten Platz. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz beträgt drei Zähler. Die Sportfreunde Birkelbach, die zurzeit Drittletzter sind, können aber am letzten Spieltag vor der Winterpause noch mit dem SVO nach Punkten gleichziehen. Birkelbach erwartet am Sonntag, 9. Dezember, die Mannschaft von TuRa Freienohl. Für den SV Oberschledorn/Grafschaft ist das Punktspieljahr 2018 dagegen nach der 1:3-Heimniederlage zuletzt gegen Aufsteiger SV Schmallenberg/Fredeburg bereits beendet. Die Partie vom 17. Spieltag beim SuS Langscheid/Enkhausen fand bereits am 23. November statt. Im Sportpark an der Sorpe gab es eine 1:4-Niederlage.

Bereits zwei Gespräche geführt

Wer Nachfolger von Mario Emde wird, ist noch vollkommen offen. Berthold Dessel: „Wir sind jetzt natürlich in einer Zwickmühle. Es ist nicht leicht, einen neuen Trainer zu finden. Zwei Gespräche mit potenziellen Nachfolgern haben wir allerdings bereits geführt. Konkretes hat sich jedoch noch nicht ergeben.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben