Handball-Bezirksliga

Ruhrtal erwartet Sundern zum Derby - Neheim empfängt Hagen

Foto: Archiv

Am 6. Spieltag der Handball-Bezirksliga der Herren steht das Derby zwischen der SG Ruhrtal und Aufsteiger HV Sundern im Blickpunkt.

Am 6. Spieltag der Handball-Bezirksliga der Herren steht das Derby zwischen der SG Ruhrtal und Aufsteiger HV Sundern im Blickpunkt.

SG Ruhrtal - HV Sundern (Sa., 19.30 Uhr). Die SG Ruhrtal sehnt die Herbstpause herbei, denn Linkshänder Struwe erweitert das Lazarett. Außerdem fallen Storm, Humpert, Rapude und Trüller aus. Der HV Sundern hingegen kann bis auf Lammert seine Bestformation aufbieten, muss allerdings auf Trainer Frank Schaden verzichten, dessen Sohn seinen 18. Geburtstag feiert. Die Mannschaft wird von Andreas Hilmerich gecoacht und würde zu gerne mit einem Punktgewinn zur Party stoßen. „Wir sind Außenseiter und haben nichts zu verlieren“, sagt Schaden. SG-Trainer Frank Moormann ergänzt: „Das Ding müssen wir gewinnen, dann sind wir voll im Soll.“

HSG ECD Hagen - TV Arnsberg (Sa., 19 Uhr). Die enge Halle in Emst und das laute Publikum hat schon einige Gästeteams beeindruckt. TVA-Coach Frank Mähl stimmte seine Truppe beim lockeren Freitag-Training ein. „Da Giacosa wieder dabei ist, spielen wir in Bestbesetzung. Ich erwarte, dass wir uns bei einem spielerisch limitierten Abstiegskandidaten durchsetzen“, sagt TVA-Coach Frank Mähl.

TV Neheim - VfL Eintracht Hagen IV (So., 18 Uhr). Um einen Tag mehr Regeneration zu bekommen, hat der TV Neheim die Partie auf Sonntag verlegt. „Ich hoffe, dass wir die Schlappe in Wickede gut wegstecken, denn Hagens Vierte hat sich als Angstgegner entwickelt und die vergangenen beiden Vergleiche bei uns gewonnen“, teilt Neheims Trainer Ludger Klinkemeier mit. Am Aufgebot wird sich nichts ändern.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben