Fussball-Westfalenliga

SC Neheim steht vor den Wochen der Wahrheit

Osman Albayrak (links) und Oliver Busch

Foto: KNEPPER, Stefan

Osman Albayrak (links) und Oliver Busch Foto: KNEPPER, Stefan

Neheim.   Der SC Neheim, der mit 15 Punkten aus den ersten acht Spielen auf Platz vier der Fußball-Westfalenliga 2 rangiert, steht vor den Wochen der Wahrheit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Mannschaft von SC-Trainer Alex Bruchhage gastiert am Sonntag, 8. Oktober, um 15 Uhr beim Tabellendritten DSC Wanne-Eickel (16 Punkte), anschließend folgen die Spiele gegen die Spielvereinigung Olpe (15. Oktober/aktuell auf Platz sechs) und am 22. Oktober beim Tabellenzweiten Concordia Wiemelhausen (18 Punkte).

Beule und Schwarzenberg fehlen

„Auf uns wartet eine große Aufgabe, die wir uns aber redlich verdient haben. Wir sind seit drei Spielen ungeschlagen und haben uns den vierten Tabellenplatz erarbeitet“, teilt SC-Coach Alex Bruchhage vor der Partie beim DSC Wanne-Eickel mit und fügt hinzu: „Wir haben verdient vor zwei Wochen bei Spitzenreiter Holzwickede gewonnen und jetzt wollen wir erneut zum Favoritenschreck werden. Wir fahren mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen ins Revier.“

Neheim wird beim DSC Wanne-Eickel ein Wiedersehen mit Torhüter Sören Gerlach feiern, der in vergangenen Saison noch im SC-Tor gestanden hat. Fehlen werden bei Neheim Dominik Beule und Thymor Schwarzenberg.

In der vergangenen Saison unterlag der SC Neheim auf dem Kunstrasenplatz in der „Mondpalast-Arena“ mit 1:4. Im Binnerfeld gab es einen 4:0-Sieg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik