Mega Sports

So läuft das Mountainbike-Festival der Superlative ab

Auch beim Mega-Sports-Mountainbikefestival 2019 führt die Strecke wieder über Stock und Stein.

Auch beim Mega-Sports-Mountainbikefestival 2019 führt die Strecke wieder über Stock und Stein.

Foto: Ted Jones

Sundern.  1600 Mountainbiker eröffnen am 27. und 28. April in Sundern im Zuge des „Frühjahrsklassikers“ Mega Sports die Saison. Diese Promis sind dabei.

Die Vorbereitungen für den „Frühjahrsklassiker“ der Mountainbiker gehen in Sundern in die heiße Phase: Am 27. und 28. April eröffnen dort wieder 1600 Sportler die Saison. Die Startplätze für die Strecken über 30, 55 und 100 Kilometer sind längst vergeben, nun hoffen die Organisatoren des SKS-Bike-Marathons auf beständiges Frühlingswetter und viele Zuschauer.

Start auf SKS-Gelände

„Wir haben es geschafft, sehr viele prominente Sportler zu gewinnen“, sagt Klaus-Rainer Willeke aus dem Organisationsteam. So werden am Samstag, dem Marathontag, auch Olympiasieger Bart Brentjens aus den Niederlanden und der mehrfache luxemburgische Meister Sören Nissen auf die Strecke gehen. „Es ist die absolute Weltspitze, die bei uns startet, darauf sind wir natürlich stolz – trotzdem ist der Marathon eine Breitensportveranstaltung“, sagt Mitorganisator Norbert Appelhans.

Für Brentjens und die übrigen Sportler, die 55 oder 100 Kilometer in Angriff nehmen, fällt der Startschuss am Samstag um 10.45 Uhr auf dem SKS-Gelände in Sundern. Vor Brentjens und seinen Konkurrenten über die lange Distanz liegen dann 2400 Höhenmeter und pro Runde eine Wertung im Bergsprint. Eine halbe Stunde nach ihnen starten die Fahrer, die sich zunächst einmal an 30 Kilometer und 730 Höhenmeter wagen möchten. Die Zieleinfahrt der ersten Mountainbiker im Mega-Sports-Center in Sundern-Hagen wird gegen 12.15 Uhr erwartet.

Dort bieten die Veranstalter den Zuschauern ein sportlich-musikalisches Unterhaltungsprogramm: Beim Open-Air „Show Time“ ab 20 Uhr am Samstagabend mit „Starbugs Comedy“, Live-Musik von „Das Wunder“, großem Höhenfeuerwerk gegen 23 Uhr und anschließender Silent Disco, bei der die Gäste Kopfhörer ausleihen und zwischen drei Musikanälen wählen können.

Stars beim Bike-Biathlon

Für einen hohen Unterhaltungsfaktor soll beim Publikum der Borbet-Bike-Biathlon am Sonntagnachmittag von 15 Uhr an sorgen. Der Kombination aus Radfahren und Schießen stellen sich gemischte Teams, die von Promis wie Kati Wilhelm und Sven Fischer sowie dem ehemaligen Radprofi Fabian Wegmann (sieben Tour-de-France-Starts) verstärkt werden. Als Lokalmatadoren treten für das Team des SC Hagen-Wildewiese Ulla Konopasek und Lorenz Huxol an.

Die Aufmerksamkeit am Sonntag gilt allerdings nicht nur den Promis, sondern auch dem Nachwuchs. Von 10.30 Uhr an starten Schüler- und Kinderrennen für verschiedene Altersklassen. Im Gegensatz zum Marathon sind hier Nachmeldungen am Veranstaltungstag möglich.

Aktionen für Jedermann

Profi- und ambitionierte Hobby-Sportler sind beim Bikefestival richtig, aber auch für Sportler der Kategorie „Jedermann“ gibt es Angebote. Wer zum Beispiel den Bike-Biathlon selbst testen möchte, hat bei Jedermann-Wettkämpfen am Samstag die Gelegenheit. Ebenfalls am Samstag können E-Bike-Fahrer mit ihrem eigenen Rad an einer geführten Tour teilnehmen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben