Handball-Bezirksliga

TV Neheim träumt vom zweiten Derbysieg und einem Traumstart

Foto: Foto: Archiv

Sauerland.  Vor der zweiwöchigen Herbstpause will das heimische Handball-Trio in der Bezirksliga der Herren möglichst doppelt punkten

Der TV Arnsberg spielt beim Tabellendrittletzten VfL Eintracht Hagen IV. Heimspiele haben dagegen der TV Neheim (gegen den VfS Warstein) und der HV Sundern (gegen TV Wickede).

Herren-Bezirksliga: TV Neheim - VfS Warstein (Sa., 18.30 Uhr, Sporthalle Berliner Platz). Gelingt dem TV Neheim nach dem Derbysieg gegen den TV Arnsberg (26:23) jetzt auch ein Erfolg über den aktuellen Tabellenzweiten aus Warstein? Die Aussichten, wie in der vergangenen Saison die Nase vorn zu haben, damals gab es einen 27:25-Sieg, sind vielversprechend. Während der TV Neheim, der aktuell Tabellenvierter ist, in Bestbesetzung antreten kann, muss der VfS Warstein auf seinen Halbrechten Aaron Wiley, Youngster Joel Krischer und Zugang Enes Grönes verzichten. Grönes zog sich beim Kurzeinsatz gegen Wickede, wo Warstein spielerisch enttäuschte und mit einem 18:18-Remis zufrieden sein musste, einen Zehenbruch zu. Zudem ist der Einsatz von Lars Schmidt (Kniebeschwerden), der in drei Spielen bereits 21 Treffer erzielt hat, fraglich. „Meine Jungs freuen sich auf das nächste Highlight und Derby in eigener Halle. Es wäre ein Traum, wenn wir mit 6:2-Punkten in die Herbstpause gehen könnten“, sagt Neheims Trainer Klaus-Dieter Erbuth, der zur Vorbereitung wegen des Trainingsausfalls am Donnerstag für Samstagvormittag noch eine Übungseinheit angesetzt hat.

VfL Eintracht Hagen IV - TV Arnsberg (Sa., 15,30 Uhr, Wehringhausen). Der TV Arnsberg hat nach drei Spielen 4:2-Punkte auf dem Konto und brennt darauf, den Überraschungserfolg gegen den TV Lössel (30:29) bei der noch punktlosen VfL-Vierten aus Hagen zu vergolden. „Dass die Hagener harzen, stört uns überhaupt nicht. Einige meiner Spieler sind sogar richtig froh darüber“, teilt TVA-Trainer Frank Mähl mit und denkt dabei vor allem an seinen Halblinken Johannes Dame. Da Fabian Röhrig wieder mitwirken kann, fehlt bei der Mannschaft aus der Regierungsstadt nur der verletzte Linksaußen Yannick Mähl. Ein TVA-Spaziergang ist aber nicht zu erwarten, denn die Eintracht kann auf talentierte Kräfte der spielfreien A-Jugend zurückgreifen.

HV Sundern - TV Wickede (So., 16 Uhr, Schulzentrum). In der vergangenen Saison gehörte die Mannschaft des TV Wickede zu den wenigen Teams, die aus Sundern beide Zähler entführen konnte. „Dies darf sich nicht wiederholen“, sagt Frank Schaden, Trainer des Tabellenneunten HV Sundern (2:2-Punkte). Von seinen Schützlingen erwartet der Coach, dass sie nach der äußerst schwachen Vorstellung gegen den TuS Linscheid-Heedfeld (30:33-Niederlage) wieder ihr wahres Heimgesicht im Schulzentrum zeigen. „Wir müssen die technischen Fehler minimieren und den Gegner müde spielen“, sagt Schaden und setzt dabei auf die Karte Tempo, auch wenn er in dieser Woche nur einmal trainieren ließ und sein Konterspezialist Spielmann ebenso wie Lammert weiter verletzt ausfällt. Wieder dabei ist Raffenberg.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben