Radsport

Victoria-Trio nutzt die Bühne beim Klassiker „Rund um Köln“

Stolz wie Oskar: Lukas Scherf (3. von rechts) bei der Siegerehrung des U11-Rennens in Köln. .

Foto: RC Victoria Neheim

Stolz wie Oskar: Lukas Scherf (3. von rechts) bei der Siegerehrung des U11-Rennens in Köln. . Foto: RC Victoria Neheim

Neheim.   Nicht nur die Sauerländer Rad-Profis fuhren beim Radrennen „Rund um Köln.“ Auch ein Trio des RC Victoria Neheim trumpfte in der Domstadt auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nicht nur die Sauerländer Rad-Profis fuhren am zurückliegenden Wochenende bei „Rund um Köln.“ Auch der Nachwuchs und die Damen bekamen ihre Bühne beim Klassiker am Rhein.

Während Kenai Sterenborg und Lukas Scherf in den Nachwuchsklassen U11 und U 15 über 30 und 10 Kilometer starteten, musste Jaimy Sterenborg knapp 40 Kilometer absolvieren. Sterenborg, die in diesem Frühjahr nach einer langen Pause sich immer besser in das Renngeschehen hineinfindet, sicherte sich Platz zehn. Ebenfalls in die „Top Ten“ fuhr ihr Bruder Kenai und sammelte mit dem neunten Platz weitere Punkte im NRW-ARAG-Schüler-Cup. Im Wettbewerb der U11 schaffte Lukas Scherf mit Platz zwei seine bisher beste Platzierung. Er musste sich nur dem Seriensieger Phillip White aus Nettetal geschlagen geben.

Renneinsatz in Nordhessen

Ebenfalls am vergangenen Wochenende starteten die Victorianer Leo Düchting, Niklas Westermann und Christian Redder im nordhessischen Espenau. Die Rennstrecke war eine hügelige Runde bei Fuldatal. Christian Redder schaffte hier nach einem starken Frühjahr mit Platz sieben eine weitere Platzierung. Vereinskollegen Düchting und Westermann beendeten das Rennen im Hauptfeld.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik