Reiten

Voßwinkeler Reitertage: Melde-Ergebnis schnellt in die Höhe

Es soll wieder hoch hinaus gehen: Lokalmatadorin Kathrin Müller vom ZRFV Voßwinkel – hier auf Fiona – möchte die Erwartungen erfüllen.

Es soll wieder hoch hinaus gehen: Lokalmatadorin Kathrin Müller vom ZRFV Voßwinkel – hier auf Fiona – möchte die Erwartungen erfüllen.

Foto: SK

Arnsberg-Voßwinkel.  20 Prozent mehr Nennungen als im Vorjahr – die Voßwinkeler Reitertage, die am 29. August beginnen, boomen. Was in diesem Jahr geboten wird.

Mit einem außergewöhnlich guten Nennungsergebnis starten die Voßwinkeler Reiter des heimischen Zucht-, Reit- und Fahrvereins (ZRFV) in die heiße Phase vor ihrem großen Turnier. Etwa 300 Reiter haben ihr Kommen für die Voßwinkeler Reitertage, die von Donnerstag, 29. August, bis Sonntag, 1. September, ausgerichtet werden, angekündigt. Das freut die Verantwortlichen um Geschäftsführer Andreas Teutenberg: „Mit etwa 1500 Starts haben wir 20 Prozent mehr Nennungen als im Vorjahr. Das ist ein super Ergebnis.“

Das sportliche Angebot des ZRFV Voßwinkel für seine Großveranstaltung scheint also anzuziehen – und kann sich überdies sehen lassen: 19 Prüfungen, davon allein sechs S-Springen, sowie Wettbewerbe für junge Pferde und junge Reiter locken hochkarätige Sportler auf die Voßwinkeler Anlage. Sportliche Höhepunkte sind das Championat der Stadt Arnsberg am Samstag, 31. August, um 16.30 Uhr und der Große Preis von Arnsberg-Voßwinkel am Sonntag, 1. September, um 15 Uhr. Vor dem Großen Preis haben die Nachwuchsreiter der Region beim Finale der Sparkassen-Trophy 2019 ab 14.15 Uhr ihren großen Auftritt.

Live-Übertragungen im Internet

Alle Springen der Voßwinkeler Reitertage werden als Liveübertragung im Internet unter www.clipmyhorse.tv übertragen. Das breite Prüfungsspektrum zeichnet das Voßwinkeler Turnier aus, sagt Turnierleiter Bernd Müller. „Es ist für Jeden etwas Passendes dabei. Natürlich profitieren wir davon, dass das Bundeschampionat in Warendorf das erste Mal seit vielen Jahren nicht am selben Wochenende wie die Voßwinkeler Reitertage stattfindet. Trotzdem haben wir nicht mit einem solchen Zuspruch gerechnet“, betont Müller, ebenfalls Vorsitzender des ausrichtenden ZRFV Voßwinkel.

Um den Reitern optimale Bedingungen bieten zu können, wurde die Anlage frühzeitig vor Turnierbeginn passend aufbereitet. Unter anderem sorgt eine neue Bewässerungsanlage am Hauptspringplatz für passende Bodenverhältnisse. Das Rahmenprogramm umfasst unter anderem „Vossis Kinderland“, die Ausstellermeile und das musikalische Dämmershoppen. Zwei Stallzelte bieten Unterkunft für 100 Pferde. Bernd Müller: „Trotz der Erweiterung des Industriegebiets haben wir dank der Hilfe der Eigentümer und Pächter, die Möglichkeit, gegenüberliegende Wiesen für Parkflächen und als Stellplatz für Stallzelte zu nutzen.“

Kathrin Müller rechnet sich beim Heimspiel Chancen aus

Eines ist klar: Auf Kathrin Müller liegt im Zuge der Voßwinkeler Reitertage ein besonderes Augenmerk. Schließlich ist die Amazone nicht nur Vorzeigereiterin des ausrichtenden ZRFV Voßwinkel, sondern ebenso die derzeit beste Springreiterin im Seniorinnenbereich im Hochsauerlandkreis.

Kathrin Müller wird im Zuge der Voßwinkeler Reitertage in der Youngster-Tour mit drei Pferden und in der Mittleren sowie Großen Tour mit jeweils zwei Tieren an den Start gehen. „Meine Hoffnungen liegen ganz klar auf dem Großen Preis mit Conan und For Kash, aber es geht mir auch darum, die jüngeren Pferde an die schweren Prüfungen heranzuführen“, sagt sie.

Die Voßwinkelerin bekommt es bei ihren Starts indes mit großer Konkurrenz zu tun: So sind unter anderem die Siegerin des Großen Preises aus dem Vorjahr, Ina von Bormann, der Gewinner des vergangenen Championates, Oliver Lemmer, sowie die Nationenpreisreiter Markus Renzel, Markus Merschformann und Hans-Jörn Ottens dabei. Kathrin Müller: „Aber auch lokale Größen wie Klaus Otte-Wiese vom RV Hellefeld oder Christian Schilling ebenfalls vom ZRFV Voßwinkel wollen in den Springen ein Wörtchen mitreden.“

Das ist der Zeitplan der Voßwinkeler Reitertage

Donnerstag, 29. August: 8 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse Zwei-Sterne-A der vier- bis sechsjährigen und fünf- bis sechsjährigen Pferde. 9.45 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse L der vier- bis fünfjährigen Pferde. 11.45 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse L der sechs- bis siebenjährigen Pferde. 14 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse Ein-Stern-M der fünf- bis siebenjährigen Pferde. 16.30 Uhr: RT-Springprüfung Klasse L.

Freitag, 30. August: 7.30 Uhr: RT - Springprüfung Klasse Ein-Stern-M. 9.30 Uhr: YT-Springprüfung Klasse Ein-Stern-M. 12.30 Uhr: MT-Springprüfung Klasse Zwei-Sterne-M in drei aufeinanderfolgenden Abteilungen (Start je nach Ranglistenpunkten). 16 Uhr: GT-Springprüfung Klasse Ein-Stern-S. Von 19.30 Uhr an: Dämmerschoppen mit Dixielandmusik.

Samstag, 31. August: 8 Uhr: Springprüfung Klasse Ein-Stern-A mit Stechen (Qualifikation zur Wertungsprüfung zur Sparkassen-Junior-Trophy 2019). 8.30 Uhr: RT-Springprüfung Klasse L (geschlossene Prüfung). 9.45 Uhr: MT-Springprüfung Klasse Ein-Stern-S. 13 Uhr: YT-Springprüfung Klasse Zwei-Sterne-M in zwei aufeinanderfolgenden Abteilungen. 16.30 Uhr: GT-Springprüfung Klasse Zwei-Sterne-S mit Siegerrunde (Championat der Stadt Arnsberg). Von 19.30 Uhr an: Dämmerschoppen mit den Sputterkearls.

Sonntag, 1. September: 7.30 Uhr: RT-Punkte-Springprüfung Klasse Zwei-Sterne-M mit Joker. 9 Uhr: MT-Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse Ein-Stern-S. 12 Uhr: YT-Springprüfung Klasse Ein-Stern-S mit Stechen. 14.15 Uhr: Stil-Springprüfung Klasse Zwei-Sterne-A mit Stechen (Finale zur Sparkassen-Junior-Trophy 2019). 15 Uhr: GT-Springprüfung Drei-Sterne-S mit Stechen (Großer Preis von Arnsberg-Voßwinkel).

Der Eintritt zum Großturnier auf der Reitanlage des ZRFV Voßwinkel (Voßwinkeler Straße 2, Arnsberg) ist frei. Weitere Informationen gibt es im Internet: www.zrfv-vosswinkel.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben