Fussball-Bezirksliga

Wer hat den besseren Kader vor dem Top-Spiel?

Torjubel TuS Langenholthausen, von links: Lemke, Beutler, Kellermann und Falk Fischer.

Torjubel TuS Langenholthausen, von links: Lemke, Beutler, Kellermann und Falk Fischer.

Foto: Dietmar Reker

Sauerland.   Die Sauerlandsport-Redaktion hat die Teams des TuS Langenholthausen und SuS Langscheid/Enkhausen unter die Lupe genommen.

In der Fußball-Bezirksliga 4 stehen sich am Sonntag, 7. Oktober, Spitzenreiter TuS Langenholthausen und der Tabellenzweite SuS Langscheid/Enkhausen gegenüber. Die Sauerlandsport-Redaktion hat die Teams ganz genau unter die Lupe genommen.

Tor

Bei Langenholthausen ist Sebastian Beutler die Nummer eins. Der 23-Jährige hat sich gegen den landesligaerfahrenen Markus Grete (1 Spiel) durchgesetzt und bereits dreimal zu Null gespielt.

Bei Langscheid ist Andree Seidel konkurrenzlos. Der 29-jährige Keeper mit Westfalenliga-Erfahrung hat zweimal in dieser Saison zu Null gespielt.
Unentschieden 1:1

Abwehr

Die Viererkette des TuS Langenholthausen mit Torben Ochs (u.a. U19-Junioren RW Essen und SF Oestrich-Iserlohn), Benni Menke (u.a. Landesliga SV Hüsten 09), Philipp Fischer (u.a. Landesliga FSV Werdohl) und Moritz Klamann (u.a. Westfalenliga bei Langscheid) ist sehr abgezockt.

Langscheid hat mit Jan Apolinarski (u.a. Regionalliga Westfalia Rhynern) sowie Jan Rengshausen (Westfalenliga beim SuS Langscheid/Enkhausen und SC Neheim) zwei erfahrene und mit dem 23-jährigen Jonas Werthschulte sowie dem 22-jährigen Burak Mucuk zwei junge und talentierte Spieler.
Vorteil Langenholthausen 2:1

Mittelfeld

Auch im Mittelfeld glänzt Langenholthausen mit Erfahrung: Marcus Brüll (u.a. Westfalenliga FSV Werdohl und SuS Langscheid/Enkhausen), Dominik Beutler (Jugend und zweite Mannschaft Borussia Dortmund) sowie Julian Kellermann und Dominik Guntermann (beide Westfalenliga SC Neheim).

Bei Langscheid ist Rejhan Zekovic, Zugang vom FSV Werdohl, nicht nur Vorlagengeber, sondern mit neun Treffern auch sehr torgefährlich. Tom Jenke (u.a. Oberliga Roland Beckum), Mike Davids (4 Tore/Westfalenliga Langscheid)) und Faruk Cakmak (Landesliga FSV Werdohl) komplettieren das Mittelfeld.
Unentschieden 3:2

Angriff

Langenholthausen hat - wenn alle drei zum Einsatz kommen - mit Allrounder Gian-Marco De Luca (11 Tore/Landesliga Werdohl) sowie Tim Rademacher und Falk Fischer (5 Tore/beide Westfalenliga Langscheid) einen Traumsturm.

Bei Langscheid ist Lukas Kessler, Zugang vom FSV Werdohl, mit zehn Treffern der Knipser vom Dienst. Ihm zur Seite stehen der 33-jährige Westfalenliga-erfahrene Matthias Kauke (4 Tore in 5 Spielen) und Raphael Verhasselt (6 Spiele, 0 Tore).
Vorteil Langenholthausen 4:2

Die Alternativen

Bei Langenholthausen stehen u.a. Lemke, Kabath, Koch und Ersatz-Keeper Grete zur Verfügung.

Bei Langscheid sind der 36-jährige Markus Kulisch sowie Cömert, Litau und Camminady die Alternativen.
Unentschieden 5:3

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik