Handball-Landesliga

Zeigt Aufsteiger SG Ruhrtal wieder sein Heimgesicht?

Trainer Frank Moormann jubelt.

Trainer Frank Moormann jubelt.

Foto: FRANZ-JOSEF MOLITOR

Oeventrop.  Welches Gesicht zeigen die Landesliga-Handballer des TV Arnsberg am kommenden Spieltag?

Nach dem 35:25-Heimsieg zum Auftakt gegen VfL Eintracht Hagen III unterlag der Aufsteiger am vergangenen Spieltag mit 31:34 bei TS Evingsen. Jetzt steht für die Mannschaft von Trainer Frank Moormann wieder ein Heimspiel auf dem Programm Am Samstag, 28. September, erwartet die SG Ruhrtal den Ex-Verbandsligisten HSV Plettenberg/Werdohl. Anwurf ist um 19.30 Uhr in der Ruhrtalhalle in Oeventrop.

„Wenn wir so unsortiert und abwehrschwach spielen wie in Evingsen, werden wir keine Chance haben. Wenn wir aber an die Leistung aus dem Heimspiel gegen Hagen III anknüpfen, können wir die Werdohler Vorteile in puncto Routine sowie individueller Klasse wettmachen und mit der entsprechenden Zuschauerunterstützung durchaus erfolgreich sein“, sagt Moormann.

Die HSV Plettenberg/Werdohl hat wie die SG Ruhrtal 2:2-Zähler auf dem Konto. Die Abwehr der Gastgeber wird sich unter anderem auf den Rückraum-Shooter Bardischewski einstellen müssen. Moormann: „Wir müssen vor allem das Timing in der Defensive verbessern.“ Fehlen werden Humpert und Bauerdick.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben