DFB-Pokal

Ab 11. September gibt es Karten für Bochum gegen Bayern

VfL-Kapitän Anthony Losilla war im Pokal-Viertelfinale dabei, als der VfL Bochum im Februar 2016 gegen den FC Bayern (r.: Thiago) mit 0:3 verlor.

VfL-Kapitän Anthony Losilla war im Pokal-Viertelfinale dabei, als der VfL Bochum im Februar 2016 gegen den FC Bayern (r.: Thiago) mit 0:3 verlor.

Foto: Jonas Güttler / dpa

Bochum.  Maximal zwei Tickets können Mitglieder und Dauerkarten-Inhaber des VfL Bochum für den Pokal-Kracher gegen den FC Bayern München erwerben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Von einem „Wahnsinns-Los“ im besten Sinne schwärmt Trainer Robin Dutt: Die Bayern kommen ins Ruhrstadion, und zwar am Dienstag, 29. Oktober, 20 Uhr. Die Partie des Zweitligisten VfL Bochum gegen den FC Bayern München wird live vom TV-Sender Sport1 übertragen. Dadurch erhält der VfL zwar nicht mehr Geld als die anderen Zweitrunden-Vereine aus dem TV-Topf, kann sich aber bundesweit einem Millionen-Publikum präsentieren - fürs Marketing ein großer Gewinn für Bochum.

Der Verein hat am Freitagmorgen bekannt gegeben, wie man an Karten kommt.

Die Mitteilung des VfL Bochum im Wortlaut: „VfL-Mitglieder und Dauerkarteninhaber werden ein Vorkaufsrecht erhalten. Der Vorverkauf startet am Mittwoch, den 11. September, um 8 Uhr. Vor dem Erwerb von Tickets auf Drittmarktplattformen wird dringend abgeraten. Dauerkartenbesitzer und bereits registrierte Mitglieder des VfL können sich ab Mittwoch, den 11. September, ab 8 Uhr Tickets für das Pokalspiel sichern. Detaillierte Informationen zum Ticketverkauf werden noch frühzeitig bekannt gegeben.

Maximal zwei Karten pro Person

Dauerkarteninhaber können zusätzlich zu ihrem eigenen Platz noch eine weitere Karte kaufen. VfL-Mitglieder können ebenfalls zwei Tickets beziehen. Die beiden Vorkaufsberechtigungen sind nicht miteinander kombinierbar. Maximal zwei Tickets lassen sich pro Person erwerben. Die Eintrittskarten werden ausschließlich personalisiert verkauft.

Abwicklung vor allem über den Ticketonline-Shop

Um lange Wartezeiten vor dem VfL-Fanshop zu verhindern, wird der Vorverkauf überwiegend über den Ticketonlineshop (www.vfl-bochum.de) abgewickelt. Dauerkarteninhaber und Vereinsmitglieder, die den Ticketonlineshop bislang noch nicht genutzt haben, erhalten in der kommenden Woche ein Schreiben vom VfL. Darin enthalten ist der entsprechende Zugang, mit dem der Registrierungsvorgang pünktlich zum Start des Ticketvorverkaufs abgeschlossen werden kann. In keinem Fall darf zuvor eine Neuregistrierung ausgelöst werden.

Warnung vor einem Weiterverkauf über Drittmarktplattformen

Der VfL geht davon aus, dass bei der Partie gegen den FC Bayern München die Nachfrage das Angebot übersteigen wird und dadurch nicht jeder ein Ticket bzw. Wunschticket erhalten kann. Der VfL warnt explizit davor, Eintrittskarten über Drittmarktplattformen wie viagogo oder eBay zu kaufen. Gegen jede Form des Weiterverkaufs wird der VfL mit anwaltlicher Unterstützung vorgehen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben