Westfalenliga

DJK TuS Hordel macht zu viele Fehler und verliert Test 2:3

Fußball-Westfalenliga DJK TuS Hordel, hier Peter Elbers und Ron Berlinski, verlor mit 2:3 Obercastrop.

Fußball-Westfalenliga DJK TuS Hordel, hier Peter Elbers und Ron Berlinski, verlor mit 2:3 Obercastrop.

Foto: Joachim Hänisch / FUNKE Foto Services

Bochum.  Das war ein enttäuschendes Wochenende für den Fußball-Westfalenligisten DJK TuS Hordel. Gegen Wacker Obercastrop gab es im Test ein 2:3.

Das war ein enttäuschendes Wochenende für den Westfalenligisten DJK TuS Hordel. Nach dem eher bescheidenen Abschneiden beim Fischer & Söhne-Cup am vergangenen Samstag (4. Platz nach Niederlagen gegen Weitmar 45 und SV Sodingen), gelang auch am Sonntag kein Erfolgserlebnis: Im Test gegen den Landesligisten SV Wacker Obercastrop musste sich Hordel mit 2:3 geschlagen geben.

„Leider haben wir wieder einmal zu viele individuelle Fehler gemacht“, sagte Hordels Trainer Holger Wortmann. Dabei begann sein Team trotz des frühen Gegentreffers nicht schlecht: Hordel kombinierte gekonnt und erspielte sich einige gute Gelegenheiten. Für den Ausgleich sorgte schließlich Peter Elbers per Fallrückzieher.

Möglichkeit zur Wende

Zwar gelang den Gastgebern kurz vor der Pause der nächste Streich – nach der Unterbrechung war jedoch wieder Hordel das tonangebende Team. Wieder egalisierte Peter Elbers die Partie. „Zu diesem Zeitpunkt dachte ich, dass wir die Partie noch drehen können“, so Wortmann.

Ein Trugschluss. Castrop stemmte sich noch einmal mit allem dagegen, bedankte sich für die nun zunehmenden individuellen Fehler und erzielte den Siegtreffer zum 3:2.

Tore: 1:0 (5.), 1:1 Elbers (25.), 2:1 (39.), 2:2 Elbers (73.), 3:2 (81.)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben