Leichtathletik

Dutkiewicz muss Saison beenden

Pamela Dutkiewicz,

Pamela Dutkiewicz,

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Eine Woche lang haben Trainer, Ärzte und Physios gemeinsam mit Pamela Dutkiewicz abgewogen – am Ende aber war klar: die Gesundheit geht vor

Pamela Dutkiewicz muss die Saison vorzeitig beenden. Die Hürdensprinterin des TV Wattenscheid 01 hat sich in der letzten Woche beim Warmmachen vor dem Diamond-League-Wettkampf in Monaco (12. Juli) eine Muskelverletzung zugezogen, die eine längere Pause nötig macht.

Eine Woche lang haben Trainer, Ärzte und Physiotherapeuten des TV 01 gemeinsam mit Pamela Dutkiewicz abgewartet und abgewogen – am Ende aber war klar: die Gesundheit geht vor, auch wenn mit den Weltmeisterschaften in Doha noch ein absolutes Saison-Highlight ansteht.

Zur Erinnerung: Pamela Dutkiewicz, EM-Zweite und WM-Dritte, hatte ganz locker gleich in ihrem ersten Saison-Lauf die WM-Norm geschafft und war eigentlich gut in Form. Das macht die Entscheidung, die Saison zu beenden, natürlich nicht leichter. Diese wurde aber letztendlich getroffen, um die Vorbereitung auf die Olympia-Saison nicht zu gefährden. Jetzt steht für die Wattenscheiderin erstmal eine achtwöchige Reha-Maßnahme an.

„Tiefpunkte gehören dazu“

„Ich bin dankbar für all die schönen Momente, die ich bisher feiern konnte, und die bestimmt auch noch kommen werden“, sagte Dutkiewicz nach ihrem Saison-Aus, „aber ich weiß auch, dass solche Tiefpunkte dazu gehören. Jetzt gehe ich in die Reha und hoffe auf eine gute Vorbereitung auf die kommende Olympia-Saison.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben