Westfalenpokal

FC Altenbochum will im Pokal eine Runde weiter kommen

Zum Auftakt der Bezirksliga-Saison gewann der FC Altenbochum (blaue Trikots) gegen Aufsteiger CF Kurdistan mit 2:1.

Zum Auftakt der Bezirksliga-Saison gewann der FC Altenbochum (blaue Trikots) gegen Aufsteiger CF Kurdistan mit 2:1.

Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services

Bochum.  Nach dem guten Saisonstart rechnet sich Bezirksligist FC Altenbochum auch im Pokal etwas aus. Es geht gegen Landesligist SuS Bad Westernkotten.

Für den Bezirksligisten FC Altenbochum beginnt an diesem Mittwoch, 14. August, der Westfalenpokal: In heimischen Gefilden trifft die Mannschaft von Trainer Frank Rinklake in der ersten Runde auf den Landesligisten SuS Bad Westernkotten (Am Pappelbusch, 19.45 Uhr).

„Im Verein freuen sich alle, dass wir es bis hierin geschafft haben. Natürlich wollen wir jetzt auch eine Runde weiterkommen“, sagt der Sportliche Leiter des FC Altenbochum, Marcus Ritter, dessen Team am vergangenen Sonntag einen 2:1-Auftaktsieg über den CF Kurdistan in der Meisterschaft feiern konnte.

Drei Spieler werden wohl erneut pausieren müssen

Zwar verletzten sich in dieser Partie keine weiteren Spieler, Khanfory Sylla, Tim Sablotny und Collin Johnson, die allesamt bereits beim Auftakt angeschlagen passen mussten, werden aber auch gegen den Landesligisten aus Erwitte pausieren müssen.

„Wir können die schlecht einschätzen und wissen lediglich, dass die in der Landesliga spielen. Folglich ist Westernkotten für uns eine große Unbekannte“, erklärt Ritter. Zum Saisonstart verlor der FCA-Gegner mit 0:1 bei der Spvg. Steinhagen - keine unlösbare Aufgabe für den Bezirksliga-Vizemeister der Vorsaison aus Altenbochum.

In Runde zwei würde der SC Wiedenbrück warten

Sollte der FCA die zweite Runde erreichen, träfe er dort auf den Oberligisten SC Wiedenbrück, der sein Erstrunden-Spiel mit 5:1 gegen den TuS Erndtebrück gewonnen hat. Bereits weiter ist auch Concordia Wiemelhausen. Das Team von Trainer Jürgen Heipertz spielt in Runde zwei erneut auswärts. Wiemelhausen muss zum Sieger der Partie TuS Bövinghausen gegen DSC Wanne-Eickel, die am Mittwoch (19 Uhr) ihr Erstrunden-Spiel austragen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben