Fußball Kreispokal

Fußball-Kreispokal Bochum: Ort und Zeit der Finaltage stehen

Am 1. Mai 2019 sicherte sich der FC Altenbochum den Titel – der Bezirksligist ist schon aus dem Wettbewerb. Die damals unterlegene Concordia Wiemelhausen ist aber noch im Rennen und könnte es dieses Jahr besser machen.

Am 1. Mai 2019 sicherte sich der FC Altenbochum den Titel – der Bezirksligist ist schon aus dem Wettbewerb. Die damals unterlegene Concordia Wiemelhausen ist aber noch im Rennen und könnte es dieses Jahr besser machen.

Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Bochum.  Ab Sonntag steigt das Viertelfinale im Fiege-Fußball-Cup, der Rest ist geplant – so weit möglich. SV Höntrops Frauen winkt ein Finale zu Hause.

Ort und Anstoßzeit für die Finaltage des Moritz-Fiege-Fußball-Cups stehen jetzt fest: Die Finalspiele im Bochumer Kreispokal finden am 29. und 30. August beim SV Höntrop statt – der SVH hat dann vier Umkleidekabinen zur Verfügung, so dass jeweils zwei Spiele nacheinander stattfinden können.

Üblicherweise finden ja sogar vier Spiele an einem Tag statt – das geht in diesem Jahr angesichts der Coronaschutz-Regeln nicht. Stattdessen wird der Finaltag wie angekündigt auf zwei Tage aufgeteilt.

Bochumer Moritz-Fiege-Fußball-Cup: Samstag um Platz drei, Sonntag die Endspiele

Am Samstag, 29. August finden die Spiele um Platz drei und vier statt, Anstoß soll um 14.30 und 17.30 Uhr sein. Laut Plan beginnen die Männer, es folgen die Frauen – das können die beteiligten Vereine aber noch tauschen.

Am Sonntag wird dann zuerst der Sieger im Finale der Frauen gekürt, Anstoß auf dem Sportplatz Preins Feld ist um 13 Uhr, um 16 Uhr steigt dann das Herren-Finale. Auch wenn Ort und Zeiten der Spiele jetzt feststehen, gibt es dabei noch die „corona-üblichen Vorbehalte“, wie Pokalspielleiter Axel Zimmermann es formuliert – zum Beispiel was die Zuschauer angeht.

Zuschauerfrage steht unter den „corona-üblichen Vorbehalten“

Laut aktueller Corona-Schutzverordnung wären 300 Zuschauer erlaubt – die Regel geht bis zum 15. August.

Es scheint aktuell aber sowohl möglich, dass die Landesregierung diese Beschränkung weiter lockert – angesichts steigender Infektionszahlen sind aber auch erneute Einschränkungen nicht auszuschließen, das wird wohl erst rund zwei Wochen vor den Finals feststehen. Erst dann können sich Kreis und Ausrichter auch um eine Vorgehensweise kümmern.

Wiemelhausen und Weitmar eröffnen Sonntag das Viertelfinale der Männer

Bei den Herren steigen ab diesem Wochenende die Viertelfinals: Am Sonntag ist Concordia Wiemelhausen bei Weitmar 45 zu Gast (14 Uhr), es ist das erste Pflichtspiel im Fußballkreis seit mehr als vier Monaten.

Es folgen am Mittwoch (5. August) die Partien Adler Riemke gegen CF Kurdistan und VfB Annen gegen SW Wattenscheid 08, Donnerstag schließen CSV SF Linden und SV Phönix die Runde ab. Die Halbfinals sollen bis Mitte des Monats folgen.

Ein Sieg gegen Bochum-Bergen – dann hat der SV Höntrop sein Finale „zu Hause“

Die Frauen sind schon weiter: Im Halbfinale spielt FC Bochum 10/21 gegen Waldesrand Linden (Sonntag, 9. August) und SC Union BO-Bergen empfängt den SV Höntrop (Mittwoch, 19. August) – für die Höntroperinnen winkt also ein Finale auf eigenem Platz.

Dem Kreis und der Fiege als Pokalsponsor war wichtig, möglichst viel vom üblichen Charakter des Finaltags beizubehalten. Vor allem legt der Kreis Wert darauf, Frauen und Männern den gleichen Rahmen für ihr Endspiel und die Pokal-Übergabe zu bieten – dass beide Finals direkt hintereinander stattfinden, ist im Vergleich zu vielen anderen Kreisen eine Besonderheit.

Mehr Artikel über den Sport in Bochum und Wattenscheid gibt es hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben