Hochschulmeisterschaften

Fußballer der Ruhr-Uni Bochum starten bei EM in Madrid

Johannes Focher spielt mit dem RUB-Team bei den Hochschulmeisterschaften.

Johannes Focher spielt mit dem RUB-Team bei den Hochschulmeisterschaften.

Foto: Michael Gohl / FUNKE Foto Services

Bochum.  Fußballer der Ruhr-Uni Bochum spielen bei Hochschulmeisterschaften in Madrid. Das Team geht ambitioniert an den Start. Auslosung ist Samstag.

Am Samstag beginnen die Europäischen Hochschulmeisterschaften im Fußball in Madrid. Auch in dieser Sportart ist die Ruhr Universität vertreten. Die Hochschul-Fußballer haben sich durch den Titel bei den Deutschen Meisterschaften 2018 für die EM qualifiziert. Vor vier Jahren, also im Jahr 2015, wurden die RUB-Fußballer Europameister, ein Jahr darauf Zweiter. 2017 sprang hingegen keine vordere Platzierung raus. Im vergangenen Jahr nahmen die Bochumer gar nicht teil.

Umso motivierter reisen sie dafür dieses Jahr an. „Eine Jux-Fahrt wird das sicher nicht“, sagt Christian Mengert stellvertretend für das Team fest.

Auslosung folgt am Samstag

Am Freitag reisen die Bochumer an und haben sowohl am Freitag als auch am Samstag noch einmal Gelegenheit zu trainieren, ehe am Samstagabend die Gruppenauslosung stattfindet. Auf welche Uni-Mannschaften sie treffen werden, wissen sie folglich noch nicht. Wen sie aber nicht unbedingt in ihrer Gruppe haben wollen würden, allerdings schon.

Die Titelverteidiger der Universität Split (Kroatien), die Universität Minho (Portugal) sowie die Universität Kuban (Russland) wären eher undankbare Gruppengegner. Vor allem die russischen Fußballer sind jedes Jahr stark, gegen Minho verlor Bochum 2016 das Finale.

20 Mannschaften und vier Gruppen

„Dieses Jahr sind erstmals zwanzig Mannschaften dabei, so dass es vier Fünfergruppen geben wird, wo nur die Gruppenersten weiter kommen und es direkt mit dem Halbfinale weitergeht“, sagt Mengert über den neuen Modus des Turniers. Dementsprechend stapeln die Bochumer vorerst tief, was Ziele und Ambitionen angeht. „Das wird sich ergeben, je nachdem wie es läuft“, sagt Mengert. „Es geht im ersten Spiel direkt richtig los.“

Verstecken brauchen sich die RUB-Fußballer keinesfalls. Das hauptsächlich aus Sportstudenten bestehende Team ist in fußballerischer Hinsicht ein bunt gemischtes Team, da die Spieler aus unterschiedlichen Vereinen vorrangig aus der Westfalen- und Oberliga kommen.

Torwart wurde zwei Mal Deutscher Meister

Mengert selbst spielte lange Zeit für den VfL Bochum II und in der kommenden Saison beim SV Phönix, Jonas Kapfer ist beim FC Altenbochum am Ball und Tom Sindermann kennt man noch aus Zeiten bei Concordia Wiemelhausen. Fünf RUB-Spieler tragen außerdem das Trikot des Oberlig-Aufsteigers RSV Meinerzhagen. Darunter sind Tim Treude und Johannes Focher, der als dritter Torwart des BVB zwei Mal Deutscher Meister wurde. Als Coach betreut die Mannschaft wieder Adam Fritz mit Unterstützung von Paul Schaffran.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben