Fußball - Westfalenliga

Hordel zeigt beim Spiel gegen Schüren Flagge gegen Rechts

Hiromu Yamamoto, Linksverteidiger des Fußball-Westfalenligisten TuS Hordel, ist auch gegen BSV Schüren gefordert.

Hiromu Yamamoto, Linksverteidiger des Fußball-Westfalenligisten TuS Hordel, ist auch gegen BSV Schüren gefordert.

Foto: Krimpmann / Bauer

Bochum.  Die DJK Hordel trifft auf den BSV Schüren. Zum „Tag der Amateure“ gibt es an der Hordeler Heide aber nicht nur Fußball zu sehen.

Am Sonntag ist an der Hordeler Heide jede Menge los. Zum „Tag der Amateure“ hat der Verein unter dem Motto „Hordel laut gegen Rechts“ ein großes Programm aufgefahren. Sportlich eröffnen die A-Junioren mit ihrem Spiel gegen den VfB Waltrop um 11 Uhr den Tag, den Abschluss bildet die Partie der Westfalenliga-Herren gegen den BSV Schüren um 15 Uhr. Drumherum gibt es allerhand Aktionen gegen Rechts.

„Es ist ein aktuelles Thema und eine gute Möglichkeit, mal Flagge zu zeigen. Wir hoffen, dass viele Menschen an diesem Tag zur Hordeler Heide kommen, für lau und für den guten Zweck“, sagt DJK-Manager Jörg Versen: „Natürlich wäre es auch schön, wenn sich die Stimmung nachher auf das Spiel der ersten Mannschaft überträgt. Jeder kann mitbringen, was Krach macht. Wir wollen laut gegen Rechts sein.“

Kickern, Speedsoccer und Hütten-Party

Neben den Fußballspielen werden Infostände zum Thema und Aktionen wie Kickern, Speedsoccer oder eine Hüpfburg geboten. Auch zahlreiche Partner des Vereins sind dabei, wie zum Beispiel das Fanprojekt Bochum. Den ganzen Tag hat das Café geöffnet und in der Jugendhütte sorgt ein DJ für Party-Stimmung. Der Eintritt ist frei, Cola, Fanta und Bier gibt es für nur einen Euro zu kaufen.

Hordel will in der Tabelle klettern

„Hoffentlich lockt das viele Zuschauer auch zu unserem Spiel, gute Stimmung können wir immer gebrauchen. Auf dem Feld wollen wir den Leuten etwas bieten“, sagt Holger Wortmann, Trainer der Westfalenliga-Herren. Für die Hordeler geht es im Duell gegen den Tabellennachbarn BSV Schüren um Platz sechs, den aktuell die Dortmunder besetzen. Mit einem hohen Sieg könnte Hordel sogar an Wiemelhausen vorbei auf Rang fünf ziehen, die Concordia hat am Wochenende spielfrei.

Schüren kommt mit Kamil Bednarski

Nach dem Sieg gegen Erkenschwick am vergangenen Sonntag befinden sich die Hordeler im Aufschwung. Gegen Schüren, die Top-Torjäger Kamil Bednarski in ihren Reihen haben, wollen sie nachlegen. „Wir können befreit aufspielen und wollen aus einer kompakten Defensive unser Spiel nach vorne aufziehen“, so Wortmann.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben