Fußball

Langendreer Classics starten mit einem Unentschieden

Der TuS Kaltehardt (blau) startet bei den Langendreer Classics.

Der TuS Kaltehardt (blau) startet bei den Langendreer Classics.

Foto: Manfred Sander / MS

Bochum.  Die Fußballvereine aus Langendreer richten traditionell zur Saisonvorbereitung die Langendreer Classics aus. Die ersten Partien sind gespielt.

Die Langendreerer Clubs 04, 07, SuS Wilhelmshöhe, TuS Kaltehardt, VfB Langendreerholz und ESV richten erneut das traditionellen Vorbereitungsturnier auf die neue Fußballsaison aus. Gastgeber ist seit dem 19. und bis zum 27. Juli der SV Langendreer 04 im Stadion Hessenteich.

Seit 2006 treffen sich die sechs Vereine aus Langendreer Jahr für Jahr zum Vorbereitungsturnier, den Classics. Den Namen Classics gibt es unter anderem auch, weil es in den fünfziger und sechziger Jahren des vorigen Jahrhunderts schon einmal eine ähnliche Veranstaltung unter dem Namen „Bochumer-Osten-Turnier“ gab. Die Rolle des Ausrichters wechselt Jahr für Jahr.

Remis im Eröffnungsspiel

Die ersten Spiele haben stattgefunden. Im Eröffnungsspiel der Classics trennten sich 04 II und TuS II mit 1:1. Die Tore erzielten Reker (04) und Frejno (TuS). Langendreer 04 setzte sich im Anschluss mit 2:1 gegen den VfB Langendreerholz durch. Die Tore erzielten Fitkau und Leichsenring für 04, das Tor für den VfB war ein Eigentor.

Am Samstag spielten:
07 II - SuS II 0:0
VfB II - 04 II 0:2; Tore: Kaz (2)
07 - TuS 0:4; Tore: Löhken - Kopitzke (2) - Niemeier
ESV - 04 0:5; Tore: Scavone (2) - Kemperdiek - Petz - Zippel
Das Einlageturnier der Ü35-Teams gewann die Spielgemeinschaft 07/Wilhelmshöhe vor Langendreer 04, dem ESV Langendreer und der Spielgemeinschaft Kaltehardt / Langendreerholz.

Endspiele am Samstag

Die Endspiele finden dann am Samstag 27. Juli statt. Im Anschluss gibt es einen großen Sportlerball mit Siegerehrung wie in jedem Jahr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben