Leichtathletik

TV Wattenscheid 01: Pfeiffer läuft Rekord im Halbmarathon

Hendrik Pfeiffer, Langstreckenläufer des TV Wattenscheid 01, gewann einen Halbmarathon in Tschechien.

Hendrik Pfeiffer, Langstreckenläufer des TV Wattenscheid 01, gewann einen Halbmarathon in Tschechien.

Foto: Foto: DANIEL ELKE / FUNKE Foto Services

Wattenscheid.  Hendrik Pfeiffer, Langstreckenläufer der TV Wattenscheid 01, kommt in immer bessere Form. In Tschechien gewann er einen Halbmarathon in Bestzeit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hendrik Pfeiffer kommt immer besser in Form. Dem Langstreckenläufer des TV Wattenscheid 01 gelang ein Start-Ziel-Sieg beim Halbmarathon in Usti nad Labem in Tschechien. Drei Wochen vor seinem Start beim Köln-Marathon am 13. Oktober bewies er, dass die Form passt. Dabei lief er eine neue Bestzeit über die Halbmarathonstrecke von 63:17 Minuten.

„Das war eine gelungene Generalprobe“, sagte er. Mit einem Solo entschied er den Gold-Label-Halbmarathon für sich. Damit steigerte der 26-Jährige seine erst drei Wochen alte Bestmarke um eine Sekunde. Das ist die beste Zeit, die je ein Europäer bei diesem Rennen auf die Straße brachte.

Schwierige Bedingungen

„Hut ab. Die Bedingungen waren wirklich hart, denn es war heiß und windig und die Strecke profiliert“, sagte die anwesende Bundestrainerin und ehemalige Weltklasseläuferin Katrin Dörre-Heinig.

Von Beginn an drückte Pfeiffer aufs Tempo und hatte bei der Fünf-Kilometer-Marke (14:33 min) 14 Sekunden Vorsprung auf die Verfolgergruppe. Den Vorsprung baute der er im Rennverlauf weiter aus und setzte sich am Ende mit 32 Sekunden Vorsprung auf den Polen Marcin Chabowski durch, Dritter wurde der Ukrainer Roman Romanenko.

Marathon-Comeback in Köln

„Das ist kein Grund sich auszuruhen“, sagte sein Coach Tono Kirschbaum. „Diese Woche stehen nochmal 200 Laufkilometer auf dem Plan. Schließlich will er in Köln sein Marathon-Comeback mit einem Sieg feiern.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben