Volleyball Verbandsliga

Böhmers Zauberhände begeistern die SG Bottrop/Borbeck

Franziska Böhmer rüttelte die SG Bottrop/Borbeck beim Auswärtsspiel gegen den SC 99 Düsseldorf II mit etlichen Blocks wach.

Franziska Böhmer rüttelte die SG Bottrop/Borbeck beim Auswärtsspiel gegen den SC 99 Düsseldorf II mit etlichen Blocks wach.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Düsseldorf.  Ein starker Aufsteiger aus Düsseldorf kauft der SG Bottrop/Borbeck den Schneid ab, bevor Franziska Böhmer auf neuer Position zu zaubern beginnt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die SG Bottrop/Borbeck feierte in der Volleyball-Verbandsliga am Sonntag nicht nur den dritten Saisonsieg, sondern nähert sich auch ihrer Bestform an. Beim 3:2 gegen den starken Aufsteiger SC 99 Düsseldorf II brauchte es aber die Highlights zweier Spielerinnen, um die Bobos endgültig wachzurütteln.

SG Bottrop/Borbeck steigert sich in vielen Bereichen

Die anspruchsvollen Vorgaben und Systeme von Trainer Florian Rieck greifen bei der Spielgemeinschaft mehr und mehr, wozu auch Testpartien wie vergangene Woche gegen Oberligist TV Gladbeck beitragen. Dazu stellt die Mannschaft ihre Flexibilität unter Beweis: Linda Riddermann etwa wächst von Partie zu Partie besser in ihre neue Rolle als Libera. Die Probleme der Konstanz und Einstellung haben die Bobos jedoch noch nicht überwunden.

So entschied Bottrop/Borbeck am Sonntag zwar den ersten Satz mit 25:18, ließ sich in den folgenden beiden Durchgängen jedoch auseinander nehmen. „Düsseldorf hat einen geilen Willen an den Tag gelegt, dem wir nicht stand halten konnten“, sagte Rieck und machte seinem Ärger in der Pause Luft.

Laura Ochs und Franziska Böhmer begeistern ihr Team

Die Frauen nahmen sich die Worte ihres Trainers zu Herzen und agierten wieder, anstatt nur zu reagieren. Dazu begeisterte ein Duo: Im Angriff legte Laura Ochs eine starke Aufschlagserie hin, während Franziska Böhmer nach einer Umstellung im Block zu zaubern begann. „Sie war an gefühlt jedem Ball dran“, äußerte sich Florian Rieck auch noch mit etwas Abstand ungläubig über Böhmers Leistung.

So schnappten sich die Bobos Satz vier (25:16) und tüteten den Erfolg im Entscheidungsdurchgang (15:13) ein. Rieck abschließend: „Ein paar Sachen liefen schon besser, wir sind drin in der Saison.“

Die Tabelle: Verbandsliga

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben