Frauenfußball

BW Fuhlenbrock plant einen tiefen Griff in die Trickkiste

Die Fußballerinnen von BW Fuhlenbrock fahren optimistisch nach Wuppertal.

Die Fußballerinnen von BW Fuhlenbrock fahren optimistisch nach Wuppertal.

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Mirsada Hoffmann-Kovac muss am Sonntag gegen den SV Bayer Wuppertal eine schlagkräftige Mannschaft aus dem Hut zaubern.

Im Auswärtsspiel beim SV Bayer Wuppertal wird Kreativität gefragt sein. „Wir müssen etwas in die Trickkiste greifen und eine Überraschungsmannschaft zusammenstellen“, beschreibt Mirsada Hoffmann-Kovac die aktuelle Personalsituation bei den Landesliga-Fußballerinnen von Blau-Weiß Fuhlenbrock.

Acht Spielerinnen stehen der Blau-Weiß-Trainerin am Sonntag nicht zur Verfügung. Trotzdem ist sie guter Dinge, dass die Formation, die sie zusammenstellt, zu einer schönen Überraschung wird. „Wuppertal ist ein Gegner, den wir schlagen können, auch wenn wir jetzt nicht den Luxus haben, gut eingespielt in diese Partie zu gehen“, erklärt Hoffmann-Kovac.

Mit Kreativität und Fabienne Katzenski

„Ich vertraue den Mädels, die auf dem Platz stehen werden.“ Ein Selbstläufer wird das Spiel sicherlich nicht. Der SV Bayer Wuppertal zeigte sich in der Vorwoche gut erholt von der 2:8-Klatsche gegen den Aufsteiger Spielvereinigung Gustorf-Gindorf. Innerhalb von nur 20 Minuten entschieden sie das Auswärtsspiel beim SV Rosellen für sich.

In der vergangenen Saison spielten die Fuhlenbrockerinnen gegen Wuppertal auf Augenhöhe. Im Mai konnten sie im Bayerpark einen knappen Sieg erringen. Fabienne Katzenski trug sich gleich drei Mal in die Torschützinnenliste ein. Die schnelle Stürmerin konnte auch in der vergangenen Woche überzeugen, lieferte neben ihrem Treffer die „Vorlage“ eines Eigentors und weitere Gefahrenmomente.

Tabelle & Spielpaarungen: Landesliga

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben