Fußball Kreisliga A

Fortuna Bottrop II plötzlich in der Favoritenrolle

Beim SV Fortuna scheint der Knoten geplatzt: Der erste Saisonsieg ist unter Dach und Fach.

Beim SV Fortuna scheint der Knoten geplatzt: Der erste Saisonsieg ist unter Dach und Fach.

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Erst am vergangenen Sonntag fuhren die Fortunen ihren ersten Sieg ein. Gegen die SG Osterfeld müssen sie dennoch mit der Favoritenrolle umgehen.

Nach dem hart erkämpften ersten Saisonsieg am letzten Wochenende gegen den SC 1912 Buschhausen (1:0) sind die Kicker des SV Fortuna Bottrop erstmals in dieser Saison in der Favoritenrolle: Die noch punktlose SG Osterfeld erwartet am Sonntag das Team von Rheinbaben.

Dabei schöpft Fortunen-Trainer Sven Kottwitz Hoffnung aus den bisherigen Spielen und ist zuversichtlich, dass der Knoten bei seinen Fußballern jetzt geplatzt ist: „Es hat nun Klick in der Mannschaft gemacht und ich denke, dass wir aus diesem Grund das Spiel am Sonntag positiv für uns gestalten können.“

Kottwitz kann gegen die SG Osterfeld aus dem Vollen schöpfen

Kottwitz hofft im Auswärtsspiel außerdem auf einen Lerneffekt aus den ersten Spielen des Bottroper Aufsteigers und verbreitet Optimismus: „Ich denke aus den ersten Partien, in denen wir viele Karten gegen uns bekommen haben, hat das Team nun gelernt.“

Der 37-jährige hat dabei die ganze Unterstützung seines Kaders und kann fast aus den Vollen schöpfen: Nur Joel Zander und Florian Otto fallen gesperrt aus. Der Gegner aus Oberhausen legte einen klassischen Fehlstart in die neue Kreisliga-Saison hin. Aus den bisherigen vier Partien holten die Osterfelder, die letzte Saison noch den fünften Tabellenplatz belegten, keinen einzigen Punkt. Anstoß ist um 13.15 Uhr in Osterfeld.

Tabelle & Spielpaarungen: Kreisliga A

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben