Tennis Regionalliga

TC Waldhof empfängt Lippstadt und internationale Ex-Profis

Die Herren 40 des TC Waldhof bekommen es in der Tennis-Regionalliga mit dem TC Grün-Weiß Lippstadt zu tun.

Die Herren 40 des TC Waldhof bekommen es in der Tennis-Regionalliga mit dem TC Grün-Weiß Lippstadt zu tun.

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Der TC Waldhof hat hohen Besuch in der Tennis-Regionalliga. Gegen den TC Grün-Weiß Lippstadt kann das Team nur überraschen und proben für Samstag.

Auf das Duell mit dem Ratinger TC folgt für die Herren 40 des TC Waldhof der nächste Schlagabtausch mit einem Hochkaräter der Regionalliga West.

Am Feiertag gastiert ab 11 Uhr der TC Grün-Weiß Lippstadt. Es ist ein ungewöhnliches Konzept, das hinter der Formation des noch ungeschlagenen Gastes aus Lippstadt steckt. In den bisherigen vier Saisonspielen kamen ausnahmslos Ex-Profis zum Einsatz.

Darunter etwa der Franzose David Guez, der seine Karriere erst 2018 beendete. Sechs Franzosen, vier Italiener, zwei Argentinier, zwei Niederländer sowie ein Schweizer, ein Österreicher und ein Belarusse tauchen in der Meldeliste der Lippstädter auf, für die es am letzten Spieltag wohl zum Showdown um das Finalticket gegen Ratingen kommt.

TC Waldhof bleibt erneut die Rolle des Außenseiters

Den Waldhöfern bleibt wie in Ratingen nur die Rolle des Außenseiters, doch in selbiger fühlen sie sich durchaus wohl.

„Ratingen und Lippstadt werden den Gruppensieg untereinander ausspielen. Für uns ist jeder Matchpunkt ein Bonuspunkt, aber wir haben gezeigt, dass wir auch gegen die Topteams mitspielen können. Wir erwarten sehenswerte Spiele und freuen uns über jeden Zuschauer auf der Anlage“, blickt Jan-Rudolf Möller auf die kommende Aufgabe, die auch eine wertvolle Generalprobe bedeutet.

Denn schon am Samstag folgt im Kampf um den Klassenerhalt die richtungsweisende Partie gegen den THC Brühl.

Mehr Sportnachrichten aus Bottrop gibt es hier.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bottrop

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben