Handball Bezirksliga

TSG Kirchhellen legt einen Fehlstart hin

Michael Zawadzki und die TSG Kirchhellen liefen der Musik zum Saisonstart hinterher.

Michael Zawadzki und die TSG Kirchhellen liefen der Musik zum Saisonstart hinterher.

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Den Saisonstart hatten sich Michael Zawadzki und die TSG Kirchhellen anders vorgestellt. SC Bottrop II feiert dagegen einen Auftaktsieg.

Während die Handballer der TSG Kirchhellen nicht an ihre guten Leistungen in der Vorbereitung anknüpfen konnten und im Heimspiel dem VfL Rheinhausen unterlagen, konnte die Reserve des SC Bottrop ihren Saisonstart erfolgreich gestalten.


Kirchhellen - VfL Rheinhausen24:26

Einen Fehlstart erwischten am Sonntagnachmittag die Handballer der TSG Kirchhellen. Zum Abschluss des ersten Spieltags in der neuen Spielzeit hatte das Team von der Loewenfeldstraße den VfL Rheinhausen zu Gast: Gegen die Gäste aus Duisburg, die bereits in der Vorsaison eine gewichtige Rolle in der Liga einnahmen, mussten die Kirchhellener eine knappe 24:26 (12:14)-Niederlage hinnehmen. „Wir hatten uns viel vorgenommen, leider passte es mit der Umsetzung noch nicht ganz“, äußerte sich TSG-Trainer Michael Zawadzki im Anschluss.

Die Kirchhellener hofften insbesondere auf eine Wiederholung ihrer guten Leistungen aus der Saisonvorbereitung, in welcher die Neuzugänge gut integriert wurden und die TSG nach zwei „Seuchenjahren“ in der Bezirksliga nun endlich wieder zur alten spielerischen Stärke finden wollte. Doch der Motor der TSG sprang gegen Rheinhausen nur schwer an. „Etliche Aluminiumtreffer und mangelhaftes Tempospiel sprechen für sich“, so Zawadzki, dessen Team bereits mit einem knappen Rückstand in die Pause ging. „Die Jungs waren bemüht, aber ich denke dass in dieser Partie mehr für uns drin war.“Denn auch nach dem Seitenwechsel schaffte die TSG es nicht, der Partie noch einmal die entscheidende Wendung zu geben. „Unser Gegner war zwar im Durchschnitt deutlich älter besetzt, aber ihre Routine und Erfahrung haben den Ausschlag gegeben.“ So beendeten die Kirchhellener das erste Heimspiel ohne Punkterfolg und müssen nun auf eine Besserung in Alstaden hoffen, wenn die TSG beim TuS gastiert.

SCB II - HSG Duisburg-Süd30:21
Die Zweitvertretung des SC Bottrop startet mit einem Erfolgserlebnis in die neue Saison: Die Mannschaft von Trainer Jens Remmert setzte sich vor heimischem Publikum souverän mit 30:21 gegen die HSG Duisburg-Süd durch. Von Beginn an traten die Bottroper gegen die Gäste aus Duisburg dominant und spielbestimmend auf und stellten die Weichen frühzeitig auf Sieg. Schließlich sprang für die SC-Reserve ein überzeugender und verdienter Erfolg heraus.

Tabelle: Bezirksliga

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben