Fußball – Kreisliga A & Kreisliga B

Das Zünglein an der Waage

Foto: Haenisch / waz fotopool

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Von Firtinaspor Wanne hängt eine ganze Menge ab. Klassenerhalt oder Abstieg des Wanner Vereins in der Bezirksliga 13 – das hat direkte Auswirkungen auf das Auf und Ab in den Kreisligen A und B.

Denn sollte Firtinaspor als zweiter Club neben den bereits feststehenden Absteiger TSK Herne (Bezirksliga 15) absteigen, werden nicht nur zwei, sondern drei A-Ligisten ihren Platz räumen müssen. Außerdem werden nur die beiden Staffelsieger der Kreisliga B ins Oberhaus aufsteigen – das Aufstiegsspiel zwischen den beiden B-Vizemeistern entfällt. Und drittens: Aus den beiden B-Liga-Staffeln werden jeweils zwei Vereine direkt ins Unterhaus der Kreisliga C absteigen. Bleibt Firtinaspor drin, kann einer der beiden Vorletzten der B-Liga-Staffeln per Relegation den Abstieg vermeiden, und in der Kreisliga A wird es nur zwei Absteiger geben.

Kreisliga A

Der kommende Sonntag (8.) könnte also für Victoria Habinghorst (15.) zur Abschiedsvorstellung werden. Bereits bei einem Unentschieden gegen den Konkurrenten VfB Börnig (14.) steht das Team von Victoria-Trainer Christian Franke neben BG Schwerin II (zurückgezogen) als zweiter Absteiger fest. Sollten es drei Absteiger werden, ist auch die SG Castrop (13.) noch gefährdet. Die Theis-Elf, die unter der Woche ein Testspiel gegen den A-Ligisten Westfalia Gelsenkirchen mit 1:2 verlor, nimmt drei Punkte Vorsprung vor dem VfB Börnig mit in die letzten vier Spieltage. Am Sonntag erwarteth die SG Castrop im Derby den SV Yeni Genclik (6.). Längst gesichert ist der FC Frohlinde (10.), der am Sonntag bei Westfalia Herne II (5.) anzutreten hat.

In der Kreisliga A-Ost (RE) will der TuS Henrichenburg (10.) seine Serie von sechs Spielen ohne Niederlage (dabei fünf Siege in Folge) beim Tabellenvorletzten SV Horneburg fortsetzen.

Kreisliga B

In der Kreisliga B1 steht der Dreikampf um den Aufstieg im Mittelpunkt. An den kommenden drei Spieltagen kreuzen die Titel-Aspiranten nämlich gegenseitig kräftig die Klingen: Am 8. Mai erwartet der VfB Habinghorst II den SuS Pöppinghausen, während Spitzenreiter DJK Falkenhorst spielfrei hat. Am 15. Mai stellen sich die „Pöppis“ bei der DJK Falkenhorst vor, die nur eine Woche später (22. Mai) auch noch die VfB-Reserve zu Gast hat. Die Herner gehen mit 58 Punkten in die Schlussphase, haben aber ein Spiel weniger auszutragen als die beiden Verfolger VfB Habinghorst II (54) und SuS Pöppinghausen (47).

Am Tabellenende steht Victoria Habinghorst II (zurückgezogen) ja bereits als erster Absteiger fest. Gefährdet ist noch der SV Wacker Obercastrop II, der vier Punkte Rückstand auf den definitiv sicheren 14. Platz hat. Den halten derzeit die Sportfreunde Habinghorst.

Auch in der Kreisliga B2 kommt mit dem bis dato punktlosen SC Arminia Ickern II der erste Absteiger aus Castrop-Rauxel. Den Relegationsplatz um den Klassenerhalt nimmt derzeit die DJK Bickern Wanne ein.

Der 27. Spieltag am 8. Mai im Überblick:

Kreisliga A: Westfalia Herne II - FC Frohlinde (13.15h); SV Wanne 11/II - Arminia Holsterhausen (13.15h); SpVg. Horsthausen - SG Herne 70; SV Holsterhausen - FC Marokko Herne; SG Castrop - SV Yeni Genclik; Arminia Sodingen - SF Wanne; Victoria Habinghorst - VfB Börnig (alle 15.00h). – Kreisliga A-Ost (RE): SV Horneburg - TuS Henrichenburg (15.00h).

Kreisliga B1: SV Wacker Obercastrop II - VfR Rauxel (13.15h); Arminia Sodingen II - SV Sodingen III (13.15h); VfB Habinghorst II - SuS Pöppinghausen; BW Börnig - FC Frohlinde II; SF Habinghorst - Eintracht Ickern; SV Dingen - SC Pantringshof; RSV Holthausen - SC Arminia Ickern I (alle 15.00h). – Kreisliga B2: BW Baukau - SC Arminia Ickern II (15.00h).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben