Bahnengolf

Eine Saison voller Höhepunkte

Foto: WAZ FotoPool

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Bahnengolfer vom BGSV Castrop haben eine außergewöhnliche Saison eröffnet. Zuerst starten sie nach zwei von sechs Spielen nach der Winterpause als Tabellenführer der NRW-Liga Anfang April in die Meisterschaft. Ende April warten nach zwei Jahren mit Qualifikationspartien bei der Endrunde des DMV-Pokals Konkurrenten aus erster und zweiter Bundesliga. Und im August schließlich feiert der Verein sein 50-jähriges Bestehen.

Sportlicher Höhepunkt wird zweifelsohne die Teilnahme an der Endrunde des DMV-Pokals (23. und 24. April). Für eine Mannschaft aus der NRW-Liga sei schon die Teilnahme eine tolle Sache, sagt der erste Vorsitzende Udo Sternemann. In Bad Münder ist der BGSV klarer Außenseiter gegen Darmstadt-Arheilgen (1. Bundesliga), Kerpen und Köln (beide 2. Bundesliga). „Wenn mehr als der vierte Platz herauskommt, ist das ein großer Erfolg.“ Gespielt wird in Mannschaften mit je fünf Spielern, die aus drei Klassen kommen müssen: Herren, Damen, Schüler, Jugendliche oder Senioren stehen zur Auswahl. Es gewinnt die Mannschaft, die drei oder mehr der fünf Spiele für sich entscheidet. Der Kader des BGSV steht schon fest: Die Herren Stefan Kern, Michael Dickes und Daniel Maar werden ergänzt durch den Westdeutschen Schülermeister 2010 Philipp Lang (Jugendlicher) sowie Willi Hettrich und Udo Sternemann (beide Senioren). Als Betreuerin wird das BGSV-Team von der ehemaligen Castroperin Stefanie Kern, die in der Bundesliga für Mainz spielt, begleitet.

Begonnen hat der DMV-Pokal-Wettbewerb übrigens bereits 2009, und der BGSV hat sich durch fünf Vorrundensiege erst gegen Gegner aus dem regionalen Umfeld, dann gegen Mannschaften zum Beispiel aus Berlin und Tuttlingen die Teilnahme in Bad Münder erspielt.

Einen weiteren Höhepunkt können die Bahnengolfer ihrem Jahr in der NRW-Liga hinzufügen. „Wir wollen wieder in die Regionalliga aufstiegen“, sagt Udo Sternemann. Und es steht nicht schlecht um dieses Vorhaben: Wenn es dort am 3. April wieder um Punkte geht, startet der BGSV nach zwei von sechs Spielen von Platz eins.

Und dann ist da im August noch die Feier zum 50-jährigen Vereinsbestehen, auf das man beim BGSV nicht wenig stolz ist. „Es gibt nicht viele ältere Vereine“, sagt Udo Sternemann, der selbst schon seit mehr als 40 Jahren dabei ist. Die erste Anlage in Deutschland entstand 1955 in Traben-Trarbach, sechs Jahre später ging der BGSV an den Start.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben