Fußball-Kreisliga B

VfB Lohberg traf gegen Beeck 05 im halben Dutzend

Daniel Borutta (l.) erzielte gegen Beeck 05 zwei Tore für den VfB Lohberg.

Daniel Borutta (l.) erzielte gegen Beeck 05 zwei Tore für den VfB Lohberg.

Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Dinslaken/Voerde.  Dem VfB Lohberg ist ein ganz wichtiger Sieg in der Fußball-Kreisliga B gelungen gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, Beeck 05.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dem VfB Lohberg ist ein ganz wichtiger Sieg in der Fußball-Kreisliga B gelungen. Gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, den BSV Beeck 05, gewannen die Knappen souverän und hochverdient mit 6:2 (2:0). Benjamin Nühlen sorgte durch einen Doppelschlag (25., 27.) für die beruhigende Halbzeitführung. Der BSV erzielte zwar kurz nach Wiederanpfiff den Anschlusstreffer (50.), kassierte aber nur zwei Minuten später eine gelb-rote Karte. Marko Badanjak stellte kurze Zeit später den alten Vorsprung wieder her (56.) und erhöhte sogar um einen Treffer (60.). Daniel Borutta machte schließlich den Tag der Doppeltorschützen perfekt und traf in der Schlussphase ebenfalls doppelt (83., 90.).

Mülheim 07 IV - SuS 09 Dinslaken II 0:3 (0:1). Die Reserve des SuS 09 Dinslaken ist durch den Erfolg seit sechs Spielen ungeschlagen. Trainer Daniel Pilch ist sehr zufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft: „Es nimmt langsam Form an und macht richtig Spaß.“ Dominik Perkuhn brachte seine Mannschaft durch das 1:0 nach 39 Minuten auf die Siegerstraße. Nach einem Platzverweis für Mülheim (76.) nutzte der SuS die Überzahl und erhöhte durch den Doppeltorschützen Matthias Fahnenbruck auf 3:0 (80., 92.).

Mehr Artikel zum Sport aus Dinslaken, Voerde und Hünxe

TV Jahn Hiesfeld III - SC Hertha Hamborn 11:3 (5:2). Fünf Spiele ohne Sieg und dann ein wahres Schützenfest. Allerdings auch „nur“ gegen den bislang sieglosen Tabellenletzten aus Hamborn. Rafael Gojny eröffnete bereits in der 2. Spielminute den Torreigen. Die weiteren Tore erzielten Jannis Christ (13.), Almin Hodzic (18., 50., 56.), Andreas Schwan (31., 54., 71.), Patrik Krone (46.) und Marco Kavs (72.).

TV Voerde II - SV Hamborn 2:2 (0:1). Die zweite Mannschaft des TV Voerde hat trotz 0:2-Rückstand noch einen Punkt erkämpft. „Die erste Halbzeit war schwach. In der Zweiten haben wir dann richtig gut gespielt und hätten auch noch gewinnen können“, lautete das Fazit von Coach Kaeed Anwar. Die Gäste aus Hamborn gingen nach 36 Minuten in Führung und erhöhten kurz nach der Pause auf 2:0 (49.). Paul Pollok erzielte sowohl den Anschluss- als auch den Ausgleichstreffer (55., 66.).

SV Heißen III - SGP Oberlohberg II 2:0 (1:0). Für die SGP war durch den Ausfall von sechs Stammspielern nicht mehr drin. „Die Mannschaft hat sich trotz der Niederlage gut verkauft“, so Coach Andreas Matyiaszek. Erik Kwapil hatte nach der Heißener Führung (15.) die große Chance auf den Ausgleich, vergab diese aber. Kurz vor Schluss erhöhte der SV Heißen auf 2:0 (85.).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben