Blickpunkt Amateurfußball

Degirmenci und Erdogan wieder in Eving

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga zeigte sich die ÖSG Viktoria 08 auch im Feiern wahrlich meisterlich. Nachdem im Vereinsheim die Getränke ausgegangen waren, zog die Mannschaft durch den Ort.

Erst nach Mitternacht gingen die letzten Spieler auseinander. „Wir sind erleichtert, dass es geklappt hat. Allerdings können wir auch stolz sein, eine so gute Mannschaft wie den ASC 09 II hinter uns gelassen zu haben“, so Trainer André Gordon. In Sachen Neuzugängen laufen die Gespräche auf Hochtouren.

Von keiner großen Feier konnte Yakup Sahin, Co-Trainer des TuS Eving II, nach dem Happyend im Aufstiegsrennen berichten: „Wir haben nur ein kleines bisschen gefeiert. Die richtige Fete soll am kommenden Samstag folgen.“

Christofzik und Freytag
zur SG Lütgendortmund

Zur neuen Spielzeit werden mit Osman Erdogan (reaktiviert) und Heimkehrer Ferhat Degirmenci (zuletzt bei Nachbar Phönix) zwei erfahrene Akteure den Kader verstärken. „Wir werden aber auch mit sehr vielen jungen Spielern an den Start gehen, um sie möglichst auch an die erste Mannschaft heranzuführen“, betont Sahin, „ein besonderer Dank geht auch an die Wickeder, weil sie auch im letzten Spiel gegen Ay Yildiz nochmal Vollgas gegeben haben. Eigentlich hatten wir mit dem Aufstieg nicht gerechnet.“

Bei Ay Yildiz Derne war die Enttäuschung nach dem verpassten Aufstieg groß. „Wickede war der verdiente Sieger. Wir sind mit dem Druck nicht zurechtgekommen und unsere Nerven lagen absolut blank“, so Trainer Elabi Habib. „Vielleicht haben wir zu Unrecht da oben gestanden nach den Vorfällen zu Beginn der Rückrunde. Daher muss man wohl fairerweise sagen, dass wir zu Recht nicht aufgestiegen sind“, so der Coach weiter. Zur neuen Spielzeit bleibt die Mannschaft zusammen, wobei sich Top-Torjäger Ahmet Karayildiz aber noch nicht entschieden hat. Auch mit dem Trainer laufen die Gespräche.

Nachdem die SG Lütgendortmund bereits am drittletzten Spieltag die Meisterschaft perfekt gemacht hatte, laufen die Personalplanungen auf vollen Touren. Vom Ortsnachbarn Hellweg werden Marcel Christofzik und Björn Freytag zur SGL wechseln. Aus der A-Jugend des TuS Bövinghausen kommt Marcel Weinsheimer hinzu. „Wir führen aber weitere Gespräche“ so der Sportliche Leiter Mario Carta.

Komplett ist beim SV Berghofen der Kader für die nächste Spielzeit. Mit Aziz Darssi und Rachid Kostrewa vom VfL Hörde, Aland Hamon aus der A-Jugend von Westfalia Wickede, Marcel Reinatz von SF Brackel 61, Philipp Behrend vom FC Wellinghofen sowie Mehmet Cildir und Richard Junker vom TuS Neuasseln sind die Planungen abgeschlossen. Verlassen werden den Verein Christopher Brezing und Günther Steinbrück. „Wir haben mit Platz elf das Saisonziel erreicht“ so der Sportliche Leiter Frank Holtrop. Berghofen war, auch durch die Zugänge von Nico Holtrop und Marcel Martin, drittbestes Rückrundenteam.

Der letzte Spieltag war noch mal ein Tag der Torjäger. Dreimal traf Mark Fritsche vom TuS Eving II und belegt damit in der Liste unser Zeitung mit 29 Toren Platz eins. Christian Wagner (Westerfilde) und Kevin Marquardt (ASC II) erzielten sogar vier Tore und kamen damit zusammen auf 28 bzw. 27 Treffer. Ahmet Karayildiz hat nach unseren Zählungen 26 Tore erzielt, allerdings sind durch organisatorische Probleme im Verein zahlreiche Tore nicht übermittelt worden. Nach Vereinsangaben hat er ca. 40 Treffer markiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben