Fußball

Korkmaz-Tor entscheidet Derby

Durch einen Treffer von Korkmaz siegte die IG Bönen mit 1:0 im Gemeindederby gegen Gastgebr SpVg. Bönen.

Durch einen Treffer von Korkmaz siegte die IG Bönen mit 1:0 im Gemeindederby gegen Gastgebr SpVg. Bönen.

Foto: WR

Es bleibt dabei. Die SpVg. Bönen kann gegen I.G. Bönen einfach nicht gewinnen Auch im fünften Aufeinandertreffen im Gemeindederby vor guter Kulisse (rund 250 Zuschauer) gewann die Mannschaft von Trainer Gültekin Ciftci verdient mit 1:0. Den entscheidenden Treffer markierte Fathi Korkmaz (44.) kurz vor der Pause.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es bleibt dabei. Die SpVg. Bönen kann gegen I.G. Bönen einfach nicht gewinnen Auch im fünften Aufeinandertreffen im Gemeindederby vor guter Kulisse (rund 250 Zuschauer) gewann die Mannschaft von Trainer Gültekin Ciftci verdient mit 1:0. Den entscheidenden Treffer markierte Fathi Korkmaz (44.) kurz vor der Pause.

0:1 (0:1)SpVg. Bönen - IG Bönen

Der Mittelfeldspieler, der aus der Jugend der Spielvereinigung kommt, fasste sich ein Herz , zog aus 16 Metern einfach mal ab und traf. Bönens Keeper Marco Behrend, der bis zu diesem Zeitpunkt kaum geprüft wurde, „auf dem falschen Fuß“. Nicht wenige waren sich einig, dass der Ball nicht unhaltbar war.

Die Mannschaft von Trainer Alex Maurischat, der auf die gesperrten Ramazan Dincer und David Gözetük verzichten musste sowie auf den verletzten Tobias Wittwer, begann recht verheißungsvoll. So verzog Kevin Scheibke, der im Vorjahr für die IG stürmte, nach Zuspiel von Niclas Arenz knapp am Tor vorbei (11.). Mit zunehmender Spieldauer aber verflachte die Partie. I.G Bönen stand defensiv sehr gut und ließ in der Folgezeit kaum Torchancen zu. Bönen fand dagegen kaum ein Mittel und versuchte es zumeist durch die Mitte.

Bönens Trainer Axel Maurischat, der engagiert an der Linie stand, trieb seine Mannschaft immer wieder nach vorne. Doch am 16er der IG war fast immer Endstation.

Hektische Schlussphase

Nach der Pause das gleiche Bild: Die Gastgeber agierten zu umständlich und die IG hatte sich auf ein Konterspiel eingestellt.sein Spiel ganz auf Konter angelegt. In der 67.Minute war es fast soweit. Michael Riefer legte bei einem sehenswerten Konter auf den mitgelaufenen Ramazan Özdemir quer .doch der Angreifer scheiterte an Behrend.

In der Schlussphase wurde es hektischer, es schlichen sich zunehmend Fouls ein. Dabei sah Niaht Isik (84.) nach einer Attacke gegen Arenz Gelb/Rot. Doch auch in Unterzahl hielt das Abwehrbollwerk der „Türken“. Lediglich in der Nachspielzeit (93.) vergab Hendrik Dördelmann den möglichen Ausgleich, doch sein Kopfball aus fünf Metern ging knapp vorbei.

SpVg: Behrend, Solakis, Gniatkowski (78. Buchmeier), Dördelmann, Öncül, Holtbrügger, Bednarek (61. La Toure), Elik, Scheibke, Arenz, Renk.

I.G.: Gökce, Karka, Harun, Isik, Kempe, Korkmaz, Özdemir (81. Ndungo), Güner (56. Cakar), Öncül, Riefer (73. Akmann), Yagci.

Tor: 0:1 (44.) Korkmaz.

Bes. Vork.: Gelb/Rot (84.) für Isik.

Schiedsrichter: Pour (Ennigerloh)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben