Fußball-Kreisliga A1

SpVg. Bönen wieder Zweiter

TIU Rünthe (re.) hat derzeit einen starken Lauf und bezwang den VfK Nordbögge mit 3:0 (1:0).

TIU Rünthe (re.) hat derzeit einen starken Lauf und bezwang den VfK Nordbögge mit 3:0 (1:0).

Foto: WAZ FotoPool

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach der unglücklichen Niederlage am letzten Wochenende gelang es der SpVg. Bönen in der Fußball-Kreisliga A1 durch einen Heimsieg gegen den VfL Mark, den Rückstand auf den Spitzenreiter aus Lohauserholz auf einen Punkt zu reduzieren. Der FC Overberge feierte einen klaren 5:0-Erfolg gegen Schlusslicht Westfalia Bockum-Hövel.

SpVg. Bönen – VfL Mark 2:1 (1:0). „Ein Spiel wie immer“, lachte SpVg-Trainer Axel Maurischat. Nach einer frühen Führung durch Solakis (20.) machten die Bönener sich das Leben selbst schwer. Erst in der zweiten Spielhälfte erzielte Bönens Scheibke den zweiten Treffer (53.). Trotz des Anschlusstreffers in der 71. Minute rettete Bönen das Ergebnis über die Zeit. „Wir halten den Abstand zum Mittelfeld und bleiben oben dran“, so Maurischat, der sich auf das Spitzenspiel nächste Woche gegen den Tabellendritten BV Hamm freut.

SpVg.: Behrend, Solakis (73. Thiemann), Holtbrügger, Dördelmann, Öncül, Gniatkowski, Karahan, Elik, Scheibke (90. Bedenarek), Arenz (85. Toure), Renk.

Tore: 1:0 (20.) Solakis, 2:0 (53.) Scheibke, 2:1 (71.).

FC Overberge – Westf. Bockum-Hövel 5:0 (1:0). „Wir haben absolut super gespielt. Jeder auf dem Platz war zu tausend Prozent da“, freute sich ein FCO-Trainer Michael Pannicke über den Kantersieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Hamm. Nach der Führung durch L. Manka (29.) nahm der FCO das Spiel in die Hand und feierte in der zweiten Hälfte ein Torfestival. L. Manka präsentierte sich „eiskalt“ (Pannicke) vor dem Tor und legte drei weitere Treffer nach. Auch sein Mannschaftskollege Osmanski konnte sich in die Trefferliste eintragen. „Leider gibt es auch für einen 5:0-Sieg trotzdem nur drei Punkte“, schmunzelt Pannicke abschließend.

FCO: Pelka, Tolga Akbulut, Tobio Lemos, Pälmke, L. Manka, Osmanski, Abdul Hasan (56. Wulf), Köhler, Brügmann (64. M. Manka), Goslawski (76. Talat Akbulut), Aziz Hassan.

Tore: 1:0 (29.) L. Manka, 2:0 (59.) L.Manka, 3:0 (61.) Osmanski, 4:0 (72.) L. Manka, 5:0 (74.) L. Manka.

TIU Rünthe – VfK Nordbögge 3:0 (1:0). Die TIU ist momentan „gut drauf“ (Trainer Bülent Karakaya). Hingegen kommt der VfK nicht vom Fleck. „Wir haben den Sieg nicht gewollt“, macht VfK-Trainer Dennis Juraschuk mangelnde Einstellung für die Niederlage verantwortlich. Ein individueller Fehler brachte den Gastgeber auf die Siegerstraße. „Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen“, resümierte Juraschuk. „Wir werden alles probieren und versuchen oben dranzubleiben“, so ein glücklicher TIU-Trainer Karakaya.

TIU: Rafalski, Müller, Halatci, Isiktekin, Karakaya, Yalcinkaya, Güney, Akpinar, Suludere (46. Kodaman), Cakici, Aydin.

VfK: Kracht, Hein, Pannek, Wache, Gloda, von Glahn, Schneck, Hartmann (70. Hoffmann), Özgüc, (65. Poschmann), Poljsak (76. Aschmoneit), Lenser.

Tore: 1:0 (20.) Suludere, 2:0 (65.) Suludere, 3:0 (85.) Aytekin.

TSC Hamm II – I.G. Bönen 3:0(2:0). Wie der Ortsnachbar aus Nordbögge fehlte auch bei der I.G. die richtige Einstellung. „Wir haben verdient verloren“, stellte I.G.-Trainer Gültekin Ciftci fest. Nach einem Doppelschlag am Anfang (18. und 22.) kamen die Bönener nicht richtig ins Spiel. Sofern die Ciftci-Mannen mal vor das Tor der Gastgeber kamen, glänzte der TSC-Schlussmann und hielt den Sieg fest. „Das Ergebnis war auch in der Höhe in Ordnung“, so Cifti abschließend.

I.G Bönen: Gökce (46. Acar), Evren, Dogan, Isik, Akman, K. Özdemir (70. Cifti), Korkmaz, R. Özdemir, Öncül, Cil (46. Seymen), Yagci.

Tore: 1:0 (18.), 2:0 (22.), 3:0(64.).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben