Fußball-Kreisliga A 1

TIU Rünthe will weiße Weste wahren

Nach dem Erfolg gegen die I. G. Bönen (Szene) will der FC Overberge im Heimspiel am Sonntag gegen Wiescherhöfen nachlegen.

Nach dem Erfolg gegen die I. G. Bönen (Szene) will der FC Overberge im Heimspiel am Sonntag gegen Wiescherhöfen nachlegen.

Foto: Thiemann

Am dritten Spieltag der Fußball-Kreisliga A1 steht diesmal kein heimisches Duell auf dem Programm. Die zwei Bergkamener und drei Bönener Teams spielen jeweils gegen Gegner aus Hamm.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am dritten Spieltag der Fußball-Kreisliga A1 steht diesmal kein heimisches Duell auf dem Programm. Die zwei Bergkamener und drei Bönener Teams spielen jeweils gegen Gegner aus Hamm.

FC Overberge – TuS Wiescherhöfen II (So., 15 Uhr). Der FC Overberge hat durch einen 3:1-Erfolg bei der IG Bönen am vergangenen Sonntag einen Fehlstart abgewendet und dabei eine sehr gute Leistung gezeigt. „Die Mannschaft hat diesmal genau das umgesetzt, was wir vorgegeben haben. Ich erwarte, dass wir in den kommenden Wochen ähnlich konzentriert spielen und uns weiter konsequent im Verwerten der Chancen präsentieren“, stellt FCO-Coach Daniel Frieg klar. Zu Hause gegen Wiescherhöfen II zählt daher nur ein Sieg.

SVF Herringen II – TIU Rünthe (So., 15 Uhr). Die Rünther sind in den bisherigen fünf Pflichtspielen noch ohne Niederlage. Drei Sieg gab es damit im Pokal, doch in der Liga stehen bisher nur zwei Unentschieden. „Gegen Herringen wollen wir mindestens einen Punkt, schön wäre es, wenn der erste Saisonsieg dabei herausspringen würde. Unsere neuen Stürmer müssen sich noch finden, sind aber auf dem besten Wege. Vielleicht treffen sie morgen schon“, hofft TIU-Geschäftsführer Ferdi Ergün.

Westfalia Bockum-Hövel – IG Bönen (So., 15 Uhr). Die Bönener mussten in der Vorwoche eine Niederlage gegen Overberge hinnehmen, rehabilitierten sich unter der Woche aber mit einem Sieg im Pokal gegen Bezirksligist TuRa Bergkamen. „Wir sind noch in der Findungsphase, werden aber auch in dieser Saison eine gute Rolle spielen. Das haben wir uns fest vorgenommen“, berichtet IG-Trainer Gültekin Ciftci. Mit einem Sieg in Bockum-Hövel will die IG dies untermauern.

SpVg. Bönen – TuS Lohauserholz II (So., 15 Uhr). „Wir versuchen, drei Punkte einzufahren. Hölzken ist aber kein schlechtes Kaliber und wird für uns eine schwere Aufgabe“, sagt Bönens Coach Axel Maurischat. Der Kader ist komplett.

VfL Mark – VfK Nordbögge (So., 15 Uhr). Aufsteiger VfK Nordbögge hat einen Saisonstart nach Maß hingelegt und führt die Kreisliga A1 nach zwei Spieltagen an. Die Jungs rund um Spielertrainer Dennis Juraschuk wollen ihr weiße Weste natürlich auch in Mark wahren, ihnen steht aber eine unangenehme Aufgabe bevor. Dennoch wollen die VfK-Kicker punkten.

SuS Rünthe - SC Fröndenberg-Hohenheide (So., 15 Uhr).„Ich erwarte eine absolute Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche. Jetzt wird es ernst“, betont SuS-Coach André Kracker. Der Kader bleibt weitgehend unverändert. Weimer wird wohl noch nicht spielen können. „Die zweite Halbzeit gegen Gurbet hat mir überhaupt nicht gefallen. Wir müssen an die erste Hälfte anknüpfen“, fordert „Titus“ Lemke, Trainer des SC.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben