Tischtennis

Champions League: Borussia Düsseldorf siegt souverän

Der zufrieden: Borussia-Trainer Danny Heister.

Der zufrieden: Borussia-Trainer Danny Heister.

Foto: HORSTMUELLER

Düsseldorf.  In der Champions League hat Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf einen souveränen 3:0-Sieg über STK Starr Croatia gelandet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Borussia-Tischtennisprofi Timo Boll (Weltrangliste 7) stand vor einer schwierigen Aufgabe. Nicht, dass er in der Champions-League-Begegnung mit dem STK Starr Croatia aus Zagreb Probleme hatte sein Gegenüber Chia-Hung Sun (WR 278) zu bezwingen, im Gegenteil. Aber genau das war das Problem: Boll war so überlegen, da musste sich der Rekord-Europameister zur konzentrierten Spielweise zwingen. Das gelang dem Linkshänder. So legte er mit seinem Auftakterfolg im letzten Spiel der Hinrunde der Champions League Gruppe D den Grundstein für den späteren 3:0 Erfolg der Borussia. Damit haben die Düsseldorfer zur Hälfte der Gruppenphase eine „weiße Weste“ und sind ohne Punktverlust Tabellenführer.

Im Gegensatz zu Boll tat sich Omar Assar (WR 34) mit STK-Akteur Ruiwu Tan schwer. Der 38-jährige Kroate spielte seine ganze Routine und das Können eines ehemaligen 27. der Weltrangliste aus. Dennoch erspielte sich Assar in jedem Durchgang einen Vorsprung, zeigte aber eine unerklärliche „Satzballphobie“ und gewann nur mühsam.

Anton Källberg (WR 94) sorgte dann wieder für klare Verhältnisse. Er ließ Liang Qiu (WR 421) nicht den Hauch einer Siegchance und tütete Borussias 3:0-Erfolg ein.

So leicht wird es der Borussia am Sonntag in der Tischtennis Bundesliga beim Top-Spiel des Tabellenzweiten beim Dritten TSV Bad Königshofen, beidem Ex-Borusse Bastian Steger mitmischt, wohl nicht gemacht. „Bad Königshofen hat eine sehr ausgeglichene und starke Mannschaft“, erläutert Borussia Trainer Danny Heister.

Voll besetzte Halle

Grund genug mit dem bestmöglichen Team die 382 Kilometer lange Reise nach Unterfranken anzutreten. Also sitzen heute neben Heister Timo Boll, Kristian Karlsson (WR 24), Omar Assar, Ricardo Walther (WR 51) und Anton Källberg im Kleinbus. In der Bad Königshofer „Shakehand-Arena“ wird die Borussia in einer vollbesetzten Halle spielen. „Uns machen Spiele in dieser Atmosphäre Spaß“, verrät Källberg.

Die Einzel: Timo Boll – Chia-Hung Sun 3:0 (11:3, 11:4, 11:6); Omar Assar – Ruiwu Tan 3:0 (15:13, 16:14, 11:5); Anton Källberg - Liang Qiu 3:0 (11:4, 11:6, 11:2).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben