Fußball

Im Oktober startet die Fußballschule Kessen

Ralf Kessen ist derzeit Sportlicher Leiter beim DSV 1900, beendet aber wie sein Bruder Jörg nach dieser Saison die Vereinstätigkeit.

Ralf Kessen ist derzeit Sportlicher Leiter beim DSV 1900, beendet aber wie sein Bruder Jörg nach dieser Saison die Vereinstätigkeit.

Foto: Lars Heidrich

Duisburg.   Nur noch wenige Plätze sind frei. Namhafte Trainer sind dabei, wenn Ralf und Jörg Kessen ihre Fußballschule ins Leben rufen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ralf Kessen lehnt sich lächelnd zurück. „Wir sind einfach nicht mehr aus der Nummer heraus gekommen“, sagt der Ex-Profi des MSV Duisburg. Sein Zwillingsbruder Jörg – beide feierten vor kurzem ihren 58. Geburtstag – ergänzt: „Als wir die Idee hatten, wurden wir immer wieder darauf angesprochen.“ Nun steht fest, dass das Brüderpaar, das einst ein Trainerduo bei Duisburg 08 bildete und sich nun mit abwechselnder Aufgabenverteilung den Job des Sportlichen Leiters und Trainers beim Landesligisten Duisburger SV 1900 teilt, die letzte Saison an der Seitenlinie bestreitet. Schluss ist aber lange nicht. Denn bereits am 22. Oktober geht ganz offiziell die Fußballschule Kessen an den Start.

Die nach wie vor hervorragenden Beziehungen zu anderen Ex-Profis sorgt dafür, dass die Trainer, die sich dann um Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren kümmern werden, namhaft sind. So werden beim ersten Herbstcamp Uwe Weidemann, Markus Osthoff, Daniel Masuch und Michael Korb mit den Kids üben. Auch die Kessens sind dabei.

Noch mehr Kessens

Apropos Kessen: Ralfs Schwiegersohn Adrian Tober kümmert sich um die Buchhaltung, Jörgs Sohn Kevin Kessen um die Werbung und andere organisatorische Dinge. „Die Anmeldungen sind in den letzten Wochen explodiert. Es sind nur noch wenige Plätze im ersten Camp frei“, so Jörg Kessen.

Der Grund ist einfach: „Wir wollen einfach etwas zurückgeben von dem, was uns der Fußball gegeben hat“, sagen die Zwillinge. Beide stammen aus dem Nachwuchs von Duisburg 08, einst eine Größe im hiesigen Amateur- und Jugendfußball. Die Fußballschule wird zunächst auf der Anlage des DSV 1900 durchgeführt. „Wichtig ist uns, dass das nicht für oder im Namen irgendeines Vereins passiert. Wir machen das für die Kinder“, so Ralf Kessen. Außerdem haben sich die beiden mit Mucki Tebeck abgesprochen, der ebenfalls eine Fußballschule betreibt, sodass keine Konkurrenzsituation entsteht.

Der Preis beträgt 129 Euro (für jedes weitere Geschwisterkind 109 Euro). Je zwei Einheiten an fünf Tagen, ein Trainingsanzug Essen und Getränke sind enthalten. Eine weitere Idee: Drei bis fünf Plätze sollen für Kinder aus sozial schwächeren Familien freigehalten werden, damit auch sie dabei sein können.

Infos gibt es im Netz unter: www.fussballschule-kessen.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben