Fußball

Irres Spiel in Mülheim: TuRa 88 holt nach 0:5 noch ein Remis

TuRa-Trainer Sakis Papachristos zeigt’s an: Das Spiel seiner Mannschaft in Saarn endete mit einem irren 5:5.

TuRa-Trainer Sakis Papachristos zeigt’s an: Das Spiel seiner Mannschaft in Saarn endete mit einem irren 5:5.

Foto: Fabian Strauch

Duisburg.  Duisburger A-Kreisligist startet nach der Pause eine Aufholjagd. Noch torreicher ging es zwischen Bissingheim und der GSG Duisburg zu.

Der Kampf um die Meisterkrone in der Gruppe 2 der Fußball-Kreisliga A wird immer härter. Nach den Punktverlusten am Sonntag haben der TV Voerde und die SGP Oberlohberg dieselbe Punktzahl. Jetzt entscheiden die beiden letzten Spieltage, wer der Gegner von Duisburg 08 um den Aufstieg zur Bezirksliga ist. Auch der Abstiegskampf nimmt in beiden Gruppen noch dramatische Züge an.

Gruppe 1: Duisburg 08 – SV Raadt 3:2 (1:1): Meister 08 tat sich gegen die verzweifelt um den Klasssenverbleib kämpfenden Raadter überaus schwer. Das erlösende Tor zum doch noch knappen Sieg fiel erst in der 85. Minute. Für die Hochfelder waren Krasniqi, Serifoski und Sall erfolgreich.

ETuS Bissingheim – GSG Duisburg 5:7 (1:2): Tag der offenen Tore in Bissingheim.

Bis zum 2:3 nach der Pause war die Partie offen, im Endspurt hatte dann die GSG gegen den Absteiger die Nase vorn. Für den ETuS trafen Jülke (3), Vossen und Busch, für die GSG Schröter, Andich, Öllers (je 2) und Renz.

DJK Wanheimerort – 1. FC Mülheim 1:1 (0:0): Nach der Führung durch Timo Kosmell hoffte die DJK auf einen Dreier, doch kurz vor Schluss machte Mülheim mit dem Ausgleich einen Strich durch die Rechnung.

Croatia Mülheim – Wanheim 1900 2:7 (0:4): Auch Wanheim muss noch um den Klassenerhalt bangen. Da hilft der deutliche Sieg in Mülheim durch die Tore von Rypinski, Krause, Barbetti (je 2) und ein Mülheimer Eigentor schon einen wichtigen Schritt weiter.

TuSpo Saarn – TuRa 88 Duisburg 5:5 (5:0): Ein irres Spiel in Saarn. TuSpo führte nach 35 Minuten 5:0 und sah auch noch nach 70 Minuten wie der Sieger aus. Dann drehten die abstiegsbedrohten TuRaner plötzlich mächtig auf und erreichten durch die Treffer von Hristov, Stefanos Papachristos (je 2) und Al Khalf noch den Ausgleich.

TSV Bruckhausen – Viktoria Buchholz II 3:2 (2:1): Bis zum 2:2 war die ausgeglichene Partie offen. Dann stand dem TSV durch den Siegtreffer doch noch das Glück zur Seite. Abdulhamit Canim (2) und Cevikol schossen den TSV zum Dreier, für Buchholz trafen Strohmann und van Berk.

SV Heißen – Preußen Duisburg 3:4 (1:2): Viel zu spät kommt Absteiger DSC in Schwung. Bis zum 3:3 war die Partie offen, dann stand den Preußen durch die Tore von Marco Juretzko (2), Sven Juretzko und Bielinski das Glück zur Seite.

Duisburger SV 1900 II – SV Genc Osman II 2:4 (1:1): Ein nach der Pause verdienter Sieg der Gäste durch die Tore von Mantratzi, Öztürk, Türkmen und Yildirim. Für den DSV trafen Sahin und Elidrissi.

Gruppe 2: Eintracht Walsum – Gelb-Weiß Hamborn 2:3 (0:3): Hamborns Pausenvorsprung durch Mikat, Freymann und Gottschling wäre beinahe noch gekippt, doch Walsums Endspurt mit den Toren durch Pancerz und Ortmanns kam doch zu spät.

1. FC Dersimspor – FC Albania 5:1 (3:0): Dersim wehrt sich verzweifelt gegen den Abstieg, da hilft der klare Sieg durch die Tore von Yildiz (3), Cömert und Demir schon weiter. Den Ehrentreffer markierte Saado.

Duisburg 08 II – MTV Union Hamborn 1:2 (1:0): Ein glücklicher Erfolg der Gäste, die erst in der 86. Minute zum Siegtreffer kamen. Belghaus und Timpanaro trafen für Union, Düven für die 08er.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben