Fußball

Kantersiege für Meiderich, Mündelheim und die Genc-Reserve

Die Reserve des SV Genc Osman ist gut drauf. Das Team bleibt weiter ungeschlagen.

Die Reserve des SV Genc Osman ist gut drauf. Das Team bleibt weiter ungeschlagen.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Auch die GSG Duisburg langt in der Kreisliga A beim 7:1 gegen die SG Wanheimerort/Taxi richtig hin. Gelb-Weiß verspielt 2:0-Führung gegen Voerde.

Was ist bloß mit der einst so starken Mannschaft von TuRa 88 Duisburg los? Bei der 0:9-Heimniederlage gegen den TuS Mündelheim gab der Fußball-A-Kreisligist aus Neudorf seine erste Bankrott-Erklärung ab und schwebt dadurch weiter in der Abstiegszone. Tabellenführer bleiben TuSpo Saarn (Gruppe 1) und Glückauf Möllen (Gruppe2), beide spüren aber die drängenden Verfolger in ihrem Rücken.

Gruppe 1: TuSpo Saarn – Rheinland Hamborn 5:3 (1:2): Beinahe hätten es die Hamborner geschafft, dem Tabellenführer ein Bein zu stellen, verstanden es aber nicht, eine 3:1-Führung durch Al (2) und Schütz nach der Pause erfolgreich zu verwalten. Diese Chance nutzte Saarn in den letzten 20 Minuten, um die drohende Niederlage durch vier Treffer noch abzuwenden.

GSG Duisburg – SG Wanheimerort/Taxi 7:1 (3:0): Eine Machtdemonstration des Tabellenzweiten, der damit seine Titelansprüche unterstreicht. Die SG war einfach überfordert und konnte dem Torwirbel durch Kilic (3), Bagci (2), Wunderlich und Sonneveld nur noch zuschauen. Neumann markierte das Ehrentor.

Wanheim 1900 – TSV Bruckhausen 3:1 (0:0): Auch die erneut stark aufspielenden Wanheimer bleiben in der Verfolgerrolle. Sie konnten sich aber erst nach der Pause durch die Tore von Gümüs, Müller und Sahin entscheidend durchsetzen. Den Ehrentreffer gönnte Wanheim dem TSV durch ein Eigentor.

TuRa 88 Duisburg – TuS Mündelheim 0:9 (0:2): Bis zur Pause hielt TuRa noch soeben mit, brach aber dann unter dem Sturmwirbel der Mündelheimer zusammen. Koths, Fuchs (je 2), Hoffmann, Straub, Kerber, Wisner und Schneider trafen.

SV Duissern – SV Heißen 1:2 (1:1): Eine etwas unglückliche Niederlage des Neulings nach dem so guten Start in die Saison. Vor der Pause hatte Campanella den Ausgleich erzielt, das gelang hernach trotz eines furiosen Endspurts aber nicht mehr.

Meiderich 06/95 – DSV 1900 II 8:1 (4:0): Gegen den Letzten konnten sich die Meidericher den ganzen Frust von der Seele schießen. Zoioui (3), Louma, Maier, Stauch und Syperrek ließen sich das nicht zweimal sagen, hinzu kam ein Eigentor der Gäste. Für den DSV traf Jovanovic.

Gruppe 2: FC Albania Duisburg – Glückauf Möllen 1:1 (1:1): Eine Topleistung des FC Albania, der dem Spitzenreiter einen wichtigen Punkt abknöpfte. Muqa traf zur Führung.

Eintracht Walsum – DJK Vierlinden II 2:2 (1:1): Durch Mert und Özer ging die Eintracht zweimal in Führung, doch die DJK schaffte durch Spazier und Drippe jeweils den Ausgleich. Vierlinden kassierte noch eine rote Karte.

MTV Union Hamborn – Wacker Dinslaken 4:5 (1:2): Eine doch überraschende Niederlage der Hamborner gegen den stark aufspielenden Neuling, der nach der Pause entscheidend mit 5:2 führte. Das konnte Union trotz der Tore durch Stelzer (2) und Wosnitza sowie ein Dinslakener Eigentor nicht mehr ganz aufholen.

RWS Lohberg – Hamborn 07 II 1:2 (0:1): Mit einem doch überzeugenden Sieg bremsten die Löwen den Höhenflug der Lohberger. Entscheidend war Hamborns 2:0-Führung durch Dikyol nach der Pause.

Gelb-Weiß Hamborn – TV Voerde 2:4 (2:1): Hamborns 2:0-Führung durch Gottschling und Domjahn ließ auf einen Sieg gegen den Meister hoffen, doch nach der Pause ließen die plötzlich stark aufspielenden Voerder diese Hoffnung platzen.

TV Jahn Hiesfeld II – 1. FC Dersimspor 3:1 (0:1): Eine verrückte Partie. Bis zur 88. Minute führte Dersim durch Misini mit 1:0, doch Hiesfelds Ausgleich und zwei Treffer in der Nachspielzeit machten alles zunichte.

Yesilyurt Möllen – SV Genc Osman II 0:8 (0:2): Genc hatte keine Probleme. Schmitz, Üstünay (je 2), Yildirim, Öztürk, Seye und Aktas schossen aus allen Rohren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben