Jugendfußball-Qualifikation

Leistungsklasse: TuRa 88 steigt ohne Spiel auf

Der Kampf um die Leistungsklasse geht weiter.

Der Kampf um die Leistungsklasse geht weiter.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Duisburg.   Einige Gruppen sind durch, andere stehen dicht vor der Entscheidung. Der Quali-Kampf um die Leistungsklasse der Fußball-Jugend spitzt sich zu.

TuRa 88 Duisburg hat es geschafft. Die A-Junioren aus Neudorf haben sich vorzeitig für die Fußball-Leistungsklasse in der Saison 2019/20 qualifiziert. Dazu war nicht einmal ein Spiel nötig. Die Partie bei Mülheim 07 wurde mit 2:0 für die Roten Teufel gewertet, die nun nicht mehr vom zweiten Platz der Gruppe 1 zu verdrängen sind. Der VfL Duisburg-Süd hätte nur dann noch eine Chance, wenn Jahn Hiesfeld und/oder der VfB Speldorf in die Niederrheinliga aufsteigen, sodass auch die Dritten in die Leistungsklasse kämen. Das ist aber alles andere als sicher.

In der Gruppe 2 gelang dem SV Genc Osman ein wichtiger 5:0 (1:0)-Sieg gegen Viktoria Buchholz. Sollten die Neumühler ihr Nachholspiel am Mittwoch in Vierlinden gewinnen, wären sie schon fast durch. Nur wenn Buchholz am letzten Spieltag Croatia Mülheim hoch schlagen würde, hätte die Viktoria über einen Dreiervergleich von drei punktgleichen Teams noch eine theoretische Chance.

FSV II muss B1 die Daumen drücken

Bei den B-Junioren steigen pro Gruppe drei Teams in die Leistungsklasse auf. Sollten sowohl der FSV Duisburg als auch TuRa 88 Duisburg in die Niederrheinliga aufsteigen – beides ist möglich – sind sogar die Vierten dabei. In der Gruppe 1 ist die B2 des FSV nach dem 10:1 (3:0) nach Toren von Nils Kersten, Khalil Qanbar (je 3), Burak Sevcan, Enis Ahmedi, Christian Wolyniec und Enes Simsek Gruppenerster und sportlich qualifiziert, könnte aber freilich nur dann in der Leistungsklasse spielen, wenn die eigene B1 ebenfalls aufsteigt. Viktoria Buchholz hat als Dritter sehr gute Chancen; der TSV Bruckhausen kann Rang drei nach dem 0:3 (0:1) gegen den TSV Heimaterde nicht mehr erreichen.

In Bezug auf die ersten drei und damit sicheren Aufstiegsplätze sind in Gruppe 2 alle Entscheidungen gefallen: Hamborn 07 II, die TuS Mündelheim und Croatia Mülheim II qualifizieren sich für die Leistungsklasse; die DJK Vierlinden muss trotz des 5:1 (3:0)-Siegs gegen den TV Jahn Hiesfeld darauf hoffen, dass Rang vier ebenfalls reicht. Hamborn 07 II und die TuS Mündelheim trennten sich 1:1 (0:1). Die Süd-Duisburger führten durch ein Hamborner Eigentor, ehe Furkan Aydin der Ausgleich gelang.

Vierte haben bei C-Junioren keine Chance

Rang vier wird bei den C-Junioren nicht für die Leistungsklasse reichen, da TuSpo Saarn den Sprung in die Niederrheinliga nicht schaffen wird. So haben sich in der bereits beendeten Gruppe 1 der Leistungsklassen-Qualifikation Viktoria Buchholz, Preußen Duisburg und der SV Genc Osman qualifiziert. Der DSC Preußen holte den nötigen Punkt durch ein 3:3 (2:1) bei Mülheim 07.

In der Gruppe 2 steht zwar noch das Nachholspiel zwischen dem VfB Speldorf und Rhenania Hamborn aus; da aber bei Punktgleichheit der direkte Vergleich zählt, können die Mülheimer den TSV Bruckhausen nicht mehr von Rang drei verdrängen, der sich damit ebenso qualifiziert hat wie auch der TV Jahn Hiesfeld und Rhenania Hamborn. Die Rhenanen besiegten das Schlusslicht DSV 1900 mit 9:0 nach Toren von Yigit Özkan, Efekan Günes (je 2), Richmond Osahenruhmwen Nfubea Patrick, Alex Hasan Zada, Sergen Avni Dogan, Serka Durak Kilicer und Enes Özden. Nach der Halbzeit wurde nicht mehr weitergespielt. Hiesfeld besiegte Bruckhausen mit 3:1 (1:0).

Letzte Entscheidung am Mittwoch

Die D-Junioren der DJK Vierlinden, von Duisburg 08 und Mülheim 07 haben sich in der Gruppe 1 die drei Leistungsklassenplätze geschnappt. Zum Abschluss besiegte die Vierlinden den DFV 08 mit 2:1 (1:1). Für die Walsumer trafen Devin Noel Alexi und Jarno Bottländer. In der Gruppe 2 sind der VfB Speldorf und der VfL Duisburg-Süd sicher durch. Im Nachholspiel zwischen Viktoria Buchholz und Walsum 09 entscheidet sich am Mittwoch, wer den dritten Platz bekommt. Der Viktoria würde bereits ein Remis reichen. Walsum gewann nach Toren von Julian Buschholtz und Tunahan Celik mit 2:1 (1:1) gegen den Dümptener TV. Der VfL Süd unterlag in Speldorf mit 0:3 (0:0).

Das Programm unter der Woche

Am Dienstag spielen:

C-Junioren; Qualifikation zur Leistungsklasse; Gruppe 2: VfB Speldorf – Rhenania Hamborn (18.30 Uhr).

Am Mittwoch spielen

A-Junioren; Qualifikation zur Leistungsklasse; Gruppe 1: VfL Duisburg-Süd – TV Jahn Hiesfeld II (19.30 Uhr).

A-Junioren; Qualifikation zur Leistungsklasse; Gruppe 2: DJK Vierlinden – SV Genc Osman (19 Uhr).

B-Junioren; Qualifikation zur Leistungsklasse; Gruppe 1: TSV Heimaterde – FSV Duisburg II, TV Voerde – Viktoria Buchholz (beide 19 Uhr).

B-Junioren; Qualifikation zur Leistungsklasse; Gruppe 2: TV Jahn Hiesfeld – Hamborn 07 II, TuS Mündelheim – Croatia Mülheim II (beide 18.30 Uhr).

D-Junioren; Qualifikation zur Leistungsklasse; Gruppe 2: Viktoria Buchholz – Walsum 09 (18.30 Uhr).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben