Kanupolo

Meidericher rutschen auf den siebten Tabellenplatz ab

Mario Küppers erzielte in Berne fünf Tore.

Mario Küppers erzielte in Berne fünf Tore.

Foto: Fabian Strauch

Duisburg.   Beim Spieltag der Bundesliga in Berne gibt es für den MKC zwei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. In der Tabelle bleibt es eng.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das hätte ein bisschen besser laufen können für den 1. Meidericher KC: Beim zweiten Spieltag der Kanupolo-Bundesliga in Berne sprangen für den MKC nur zwei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen heraus. Damit rutschte das Team in der Tabelle vom vierten auf den siebten Rang ab. Der Rückstand auf Platz drei beträgt allerdings nur vier Punkte.

Dabei begann der Spieltag erfolgreich. Gegen den VK Berlin stand es nach vielen Pfosten- und Lattentreffern zur Pause erst 2:0, am Ende hieß es dann deutlich 7:2. Mario Küppers (2), Falk Bender, Jan Grünewald, Tim Riecke, Tom Schwarz und Willi Franken waren erfolgreich. Ein Rückschlag war dann die Partie gegen den RSV Hannover, in der viele individuelle Fehler eine 2:4 (1:3)-Niederlage bescherten. Mario Küppers und Jan Grünewald konnten jeweils nur verkürzen.

Riecke rettet Remis

Hart umkämpft war das Spiel gegen den KCNW Berlin. 4:4 (1:2) hieß es hier nach 20 Minuten, wobei Flemming Hekers und Mario Küppers zunächst den 0:2-Rückstand egalisierten. Tim Riecke traf nach der erneuten Berliner Führung zum 3:3 und konnte nach dem 3:4 kurz vor Schluss noch das Remis retten. Davon waren die Meidericher zum Abschluss des ersten Tages beim 2:5 (2:3) gegen den stark aufspielenden ACC Hamburg weit entfernt. Nur Jan Grünewald und Tim Riecke waren hier erfolgreich.

Der zweite Tag begann mit dem Duell der beiden jüngsten Teams der Liga. Der MKC erreichte gegen den Aufsteiger KSV Havelbrüder ein 2:2 (1:1)-Unentschieden. Nach dem 1:0 durch Falk Bender drehten die Berliner das Spiel, ehe Tom Schwarz das Remis sicherstellte. Schließlich gelang noch ein ungefährdeter 4:1 (2:0)-Erfolg gegen den Tabellenletzten KSV Glauchau. Flemming Hekers und Tim Riecke trafen zur Pausenführung; im zweiten Durchgang legten Jan Grünewald und Mario Küppers nach.

Weiter geht es mit dem dritten Spieltag am 30. Juni und 1. Juli, für den der Göttinger PC als Gastgeber fungiert. Neben diesem trifft der MKC dort auf Rothe Mühle Essen, die WSF Liblar, Wanderfalke Essen und den KC Wetter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik