Eishockey

Niederlage zum Auftakt für die U 17 der Jungfüchse

EVD-U-17-Spiel im Zweikampf – die Jungfüchse unterlagen zum Auftakt den Löwen Frankfurt.

EVD-U-17-Spiel im Zweikampf – die Jungfüchse unterlagen zum Auftakt den Löwen Frankfurt.

Foto: Zoltan Leskovar

Duisburg.  Das altersbedingt neu formierte Team trifft zwar Pfosten und Latte, aber nicht ins Tor: 0:3 gegen Frankfurt. U 9 trifft in Tilburg 41 Mal!

In der DNL3 stehen nur 24 Saisonspiele an – das ist Trainer Dirk Schmitz vom EV Duisburg deutlich zu wenig. Deswegen hat er für die U-20-Eishockey-Mannschaft der Jungfüchse zahlreiche Freundschaftsspiele vereinbart, um den Spielplan aufzupeppen. „Es geht schließlich darum, die Jungs auszubilden. Und das geht nur, wenn sie oft spielen“, betont der Coach.

Am Wochenende stand nun die erste dieser „Zusatzpartien“ auf dem Plan. Im Test gegen den klassentieferen Regionalligisten Herforder EV gewann der EVD mit 8:0 (4:0, 2:0, 2:0). „Das war schon ganz ordentlich“, sagt Schmitz über ein Ergebnis, das den Klassenunterschied einigermaßen klar wiedergibt. „Wir entwickeln uns von Spiel zu Spiel. An unserem Powerplay müssen wir nach wie vor arbeiten, auch am Aufbau“, so der Coach. Die Tore erzielten Lennart Schmitz, Julian Stevens (je 2), Nils Cleven, Justin Bayer, Tom Orth und Nikolai Kulik.

Nach dem 11:2-Auftaktsieg gegen den EC Bad Nauheim geht es für die Jungfüchse nun am Samstag (16.35 Uhr, Jomizu-Arena) gegen die Löwen Frankfurt weiter. „Wir müssen jeden Gegner ernstnehmen. Wir haben das jüngste Team und sind der Neuling in der Liga. Aber wenn wir oben mitspielen wollen, müssen wir dieses Spiel gewinnen“, so Schmitz. Nikolai Kulik ist aufgrund einer Spieldauerstrafe im Nauheim-Spiel für die Partie gegen die Löwen gesperrt.

Für die U-17-Mannschaft stand das erste Saisonspiel in der 2. Division Nord der Bundesliga auf dem Plan. Das altersbedingt neu formierte Team musste sich den Löwen Frankfurt mit 0:3 (0:2, 0:0, 0:1) geschlagen geben. Bereits nach 95 Sekunden lagen die Jungfüchse hinten. „Einer unserer Verteidiger wurde im Slot angeschossen, sodass der Puck ins Tor prallte“, so EVD-Trainer Benjamin Spazier. 31 Sekunden vor der Drittelpause fingen sich die Schwarz-Roten einen Konter ein. „Wir haben danach Pfosten und Latte mehrmals getroffen – nur nicht das Tor“, so Spazier. Das bestrafte Frankfurt schließlich mit dem dritten Gegentor (44.). „Wir müssen uns stetig weiterentwickeln, schließlich stehen viele Jungjahrgänge im Team“, erklärt der Coach. Am Sonntag (10.30 Uhr) geht es gegen die EJ Kassel weiter.

Die U-15-Mannschaft gewann ein Testspiel gegen die Ratinger Ice Aliens mit 7:3 (4:1, 1:1, 2.1). „Das erste Drittel war gut, danach nicht mehr“, sagte Trainer Fabian Schwarze. Es trafen Felix Brechlin (4), Samir Ansari (2) und Tom Novak. Das U-13-B-Team gewann ein Vorbereitungsspiel gegen den GSC Moers mit 5:4 (2:2, 0:2, 3:0). Es trafen Jim Thiel (2), Louis Bossemeyer, Matti Gieseler und Lasse Schmitz. Im Regionalliga-Turnier setzte es für die U 11 Niederlagen gegen Troisdorf, Ratingen und Krefeld. Der Test bei den Tilburg Trappers über dreimal 15 Minuten ging mit 17:0 an den EVD. Die U 9 spielte an gleicher Stelle gegen die Niederländer und gewann mit 41:1.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben