Fußball

Reserve des SV Genc Osman Duisburg ist auf Aufstiegskurs

Nicht aufzuhalten: Genc-Spielertrainer Mustafa Öztürk (rechts) ist bester Torschütze seines Teams.

Nicht aufzuhalten: Genc-Spielertrainer Mustafa Öztürk (rechts) ist bester Torschütze seines Teams.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Der Unterbau des Neumühler Landesligisten hat noch keines seiner 13 Saisonspiele verloren. Spielertrainer Öztürk will Talente fördern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Krönung einer starken Hinrunde musste vertagt werden. Am vergangenen Sonntag hätte das 14. Saisonspiel für die zweite Mannschaft des SV Genc Osman in der Fußball-Kreisliga A, Gruppe 2, steigen sollen, doch die widrigen Platzverhältnisse bei Wacker Dinslaken verhinderten dies. In den 13 Partien zuvor hatte es für Spielertrainer Mustafa Öztürk und seine Teamkollegen keine einzige Niederlage und ganze drei Unentschieden gegeben. Der Lohn: Tabellenplatz eins. Die „Zweite“ des Klubs von der Oberhauser Allee schnuppert ganz offensichtlich am Bezirksliga-Aufstieg.

Ganz überraschend kommt das alles nicht. „Wir haben ein Zwei-Jahres-Projekt“, sagt Mustafa Öztürk. Der 28-Jährige, zu Beginn seiner Seniorenlaufbahn lange beim DSV 1900 am Ball und seit 2015 bei Genc, hatte die Zweitvertretung im Sommer 2018 übernommen und in der vergangenen Saison – da noch in der Parallelgruppe der A-Liga – auf Platz vier geführt. In Jahr zwei sollte mit einer Art erweiterten U 23 tatsächlich um den Aufstieg mitgespielt werden.

Junge, hungrige Spieler

„Wir wollten aber vor allem junge, hungrige Leute haben, die wir aufbauen, damit sie sich für die erste Mannschaft empfehlen können“, so Öztürk. Um diese herum fungieren Routiniers wie er selbst, Kapitän Tayfun Yildirim oder Kemal Kilic, der auch die Rolle des Sportlichen Leiters einnimmt, als Stützen.

Der Plan hat offenbar funktioniert. Bislang konnte kein Konkurrent ein Bein stellen; unlängst gab es im Topduell mit Vorjahresmeister TV Voerde einen 2:0-Sieg. Das Erfolgsrezept? „Die Jungs sind zu jeder Zeit torhungrig. Selbst, wenn wir schon mit 4:0 führen, geht es immer noch nach vorn“, erklärt Mustafa Öztürk. Die Tabelle gibt ihm Recht: Mit 54 Treffern stellt Genc II den gefährlichsten Angriff der Gruppe – und er selbst ist mit 13 Toren bester Schütze seines Teams.

Auf Leihgaben „von oben“ verzichtet die Zweitvertretung dabei weitgehend – und dass bei den Gegnern manchmal das Gegenteil verbreitet wird, ärgert Mustafa Öztürk schon ein bisschen: „Die sollen uns doch bitte mal richtig analysieren.“ Dauerhaft ist nur Moussa Seye im A-Liga-Kader gelandet, der im Landesliga-Team von Ilyas Basol nicht den Durchbruch geschafft hat, nun aber Leistungsträger bei der Reserve ist.

Ansonsten setzt Mustafa Öztürk auf Talente wie beispielsweise Ibrahima Sall, Samet Mantratzi oder Rahim Bostanci. Keine Frage: Die Möglichkeit, den eigenen Nachwuchs eine Etage höher durch Duelle gegen stärkere Kontrahenten noch besser zu fördern, würden sie bei Genc schon gern wahrnehmen.

Der Trainer hat die B-Lizenz

Es wäre auch der nächste Karriereschritt für Mustafa Öztürk selbst, der mit 28 Jahren prinzipiell noch im besten Kickeralter ist, aber seiner Krankenakte Tribut zollen muss: „Nach vier Knieoperationen war nicht mehr möglich.“ Dafür könnte sich nun halt eine Trainerlaufbahn ergeben. Beim Nachwuchs hat er schon über Jahre an der Seitenlinie gestanden; parallel zum ersten Seniorenengagement bei Genc hat er auch die B-Lizenz erworben, was nicht das Ende der Fahnenstange sein soll. „Es war für uns ganz wichtig, dass Mustafa im Verein bleibt“, sagt Marcin Baluch aus dem Trainerstab der Landesligamannschaft.

Die „Zweite“ ist aktuell nicht das einzige Team von Genc Osman, das sich auf Aufstiegskurs befindet. Die dritte Mannschaft nimmt in der Gruppe 2 der Kreisliga C ebenfalls den ersten Platz ein. Zudem spielt die A-Jugend, aus der wieder Talente den Weg nach oben finden sollen, als Aufsteiger und derzeitiger Tabellensechster eine gute Saison in der Leistungsklasse.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben