Fußball

Tahar Elidrissi wird neuer Trainer bei Wanheim 1900

Das künftige Trainergespann in Wanheim: Tahar Elidrissi (rechts) steht Gino Barbetti ab dem Sommer zur Seite.

Das künftige Trainergespann in Wanheim: Tahar Elidrissi (rechts) steht Gino Barbetti ab dem Sommer zur Seite.

Foto: Wanheim 1900

Duisburg.  Der bisherige Trainer der Reserve des Duisburger SV 1900 schließt sich dem Lokalrivalen an. Auch an der Abteilungsspitze gab es Änderungen.

Noch ist der SV Wanheim 1900 nicht auf der sicheren Seite. In der Gruppe 1 der Fußball-Kreisliga A trennen den Klub vom Honnenpfad nur drei Punkte von den Abstiegsplätzen – und im vorletzten Saisonspiel geht es am Sonntag daheim immerhin gegen den Tabellenzweiten SV Heißen. Ungeachtet dessen haben die Schwarz-Gelben aber schon die Weichen gestellt, wer in der kommenden Saison an der Seitenlinie das Sagen haben wird. Gemeinsam mit dem derzeitigen Coach soll Tahar Elidrissi für bessere Zeiten beim ehemaligen Bezirksligisten sorgen.

Der 40-Jährige ist seit vier Jahren für die in derselben Gruppe kickende Reserve des DSV 1900 verantwortlich; zuvor war er beim SV Genc Osman tätig. In seiner aktiven Zeit lief er unter anderem für Duisburg 08, Schwarz-Weiß Essen, den VfB Speldorf und TuRU Düsseldorf auf und absolvierte rund 200 Oberliga-Einsätze. Darauf basierend hoffen die Wanheimer Verantwortlichen, dass er seinem neuen Team vieles wird vermitteln können.

Waldbach ist neuer Abteilungsleiter

Auch jenseits des Trainingsplatzes ändert sich bei den Wanheimern etwas. Bei der Abteilungsversammlung der Fußballer wurde der bisherige Co-Trainer der ersten Mannschaft, Denis Waldbach, ebenso einstimmig zum neuen Abteilungsleiter gewählt wie Martin Zrodlewski zum Fußballobmann. „Der Verein möchte wieder an die damaligen Bezirksliga-Zeiten anknüpfen“, erklärt Waldbach. Auch mit dem neuen Rasenplatz wolle man die Konkurrenzfähigkeit wieder erhöhen.

Nach den Fußballern trafen sich auch knapp 70 Mitglieder des Wanheimer Gesamtvereins zu ihrer Jahreshauptversammlung. Sie entlasteten den Vorstand komplett und bestätigten alle zur Wiederwahl stehenden Mandatsträger einstimmig: Jörg Niggemann (2. Vorsitzender), Brigitte Heckmann (Kassiererin), Thomas Jurytko (Geschäftsführer), Ralf Janowski (Sozialwart). Beschlossen wurde zudem eine Erhöhung des monatlichen Beitrags um zwei Euro (für Rentner ein Euro).

Zahlreiche Mitglieder wurden außerdem für ihre langjährige Vereinstreue ausgezeichnet. Dabei ragen Lutz Lyding mit 70 Jahren Mitgliedschaft und der ehemalige 1. Vorsitzende Gerd Lingnau, der seit 80 Jahren dem SVW angehört, heraus. Eine gesonderte Ehrung erfolgt noch einmal am 16. Juni im Rahmen des Freundschaftsspiels gegen die MSV-Profis. (T. K.)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben