Jugendfußball

U 19 des MSV Duisburg spielt im Derby gegen RWO

MSV-U-19-Spieler Ömer Özden (rechts) will sich mit seinen Mannschaftskameraden gegen  RWO beweisen.

MSV-U-19-Spieler Ömer Özden (rechts) will sich mit seinen Mannschaftskameraden gegen RWO beweisen.

Foto: Uwe Möller / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Für die A-Jugend des MSV Duisburg steht in der Bundesliga ein Niederrheinderby an. Eine Liga tiefer will der FSV seinen Lauf fortsetzen.

In der Fußball-A-Junioren-Bundesliga steht am Sonntag ein Niederrheinderby auf dem Programm. Um 11 Uhr schaut Rot-Weiß Oberhausen beim MSV Duisburg vorbei. MSV-Trainer Engin Vural wünscht sich zwei Faktoren von seinem Team: „Zunächst wünsche ich mir, dass die Jungs die fußballerischen Grundtugenden an den Tag legen. Dazu wird es darauf ankommen, dass wir möglichst wenig Fehler machen.“

Personell wird es keine größeren Veränderungen zu den letzten Auftritten geben, wie Vural erklärt: „Wir hatten unter der Woche kleinere Ausfälle und werden das letzte Training abwarten müssen. Langzeitausfälle gibt es nichts zu beklagen.“

Mal wieder zu ungewohnter Uhrzeit müssen die A-Junioren vom VfB Homberg in der U-19-Niederrheinliga spielen. Anstoß für das Spiel am Samstag gegen Tabellenschlusslicht ASV Einigkeit Süchteln ist um 16 Uhr. Coach Michael von Zabiensky erwartet eine unangenehme Aufgabe, will dabei aber auch gar nicht lange um den heißen Brei herum reden: „Süchteln hat nichts mehr zu verlieren und kann befreit aufspielen. Das macht die Sache nicht gerade einfacher. Dennoch erwarte ich von meinen Jungs einen Sieg. Alles andere kommt nicht in Frage.“

Die U 19 des FSV Duisburg will ihren Lauf fortsetzen und könnte mit einem Heimsieg gegen den TSV Meerbusch (Sonntag, 11 Uhr) erstmals in dieser Saison die direkten Abstiegsplätze verlassen. Trainer Ahmet Tutal freut sich über sein hochmotiviertes Team: „Ich brauche derzeit keinen Spieler im Kader zu motivieren. Sowohl wir als auch Meerbusch sind gut drauf, sodass ich ein tolles Spiel, mit hoffentlich positivem Ausgang für uns, erwarte.“

Schon am Samstag muss Hamborn 07 in der B-Junioren-Niederrheinliga ran. Die Löwen wollen ab 16.30 Uhr bei Rot-Weiß Oberhausen für eine Überraschung sorgen. „Wir wissen, dass es in Oberhausen sehr schwer wird, zumal sich RWO in der Pause auch nochmal verstärkt hat. Aber dennoch fahren wir dort hin, um Punkte mitzunehmen. Meine Jungs brauchen unbedingt mal ein Erfolgserlebnis“, so Trainer Göksan Arslan, der die Qualifikationsplätze fest im Blick hat: „Mit einem Sieg ist unser Ziel wieder in Sichtweite.“

U 17 des MSV spielt in Essen

Der MSV Duisburg spielt am Sonntag um 11 Uhr auswärts bei Schwarz-Weiß Essen. Nach zuletzt überzeugenden Auftritten will die U 17 auch am Essener Uhlenkrug ihre Hausaufgaben machen. Coach Marc auf dem Kamp muss dabei auf Luke Kluth und Alexander Santner verzichten, hat aber dennoch ein gutes Gefühl: „Die letzten Wochen haben für eine gute Stimmung gesorgt. Für uns geht es darum, dass wir Woche für Woche unsere Aufgaben abarbeiten.“

TuRa 88 spielt zur gleichen Zeit gegen den KFC Uerdingen. Aktuell müsste das Team vom Neudorfer Kammerberg als Achter nicht in die Quali und will dafür am Sonntag weitere Zähler sammeln. Im Hinspiel führte der Aufsteiger früh mit 2:0, kassierte später aber noch drei Gegentore. So soll es am Sonntag nicht laufen.

In der C-Junioren-Niederrheinliga hat Hamborn 07 am Samstag um 15 Uhr einen Pflichtsieg vor der Brust. Zu Gast am Holtkamp ist mit dem SV Straelen das abgeschlagene Schlusslicht. Alles andere als ein 07-Sieg wäre eine Enttäuschung.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben