Jugendfußball

Vorgezogenes Endspiel für den FSV Duisburg

Die B-Junioren des FSV Duisburg (weiß) stehen vor einem richtungsweisenden Spiel.

Die B-Junioren des FSV Duisburg (weiß) stehen vor einem richtungsweisenden Spiel.

Foto: Lars Fröhlich

Duisburg.  Die B-Jugend des FSV Duisburg trifft in der Qualifikation zur Niederrheinliga auf den ärgsten Konkurrenten. Homberger Junioren wollen nachlegen.

In der Fußball-Niederrheinliga-Qualifikation haben sich sechs der sieben Duisburger Teams am ersten Spieltag eine ordentliche Ausgangsposition verschafft. Auch der zweite Auftritt soll positiv enden.

Bei den A-Junioren spielt der VfB Homberg am Sonntag in der Gruppe 5 um 11 Uhr bei den Sportfreunden Niederwenigern. Mit einem Sieg in Hattingen wären die Homberger auf einem guten Weg. Coach Michael von Zabiensy erwartet aber ein hartes Stück Arbeit: „Das ist eine sehr disziplinierte Mannschaft, die auf Konter setzt. Daher dürfen wir nicht ins offene Messer laufen.“

Bei den B-Junioren steht in der Gruppe 3 am Sonntag ein vorgezogenes Endspiel ins Haus. Der FSV Duisburg empfängt dabei um 11 Uhr den 1. FC Mönchengladbach. Beide Teams haben zum Start haushoch gewonnen und machen den Aufstieg wohl unter sich aus. FSV-Trainer Haluk Piricek ließ den Gast drei Mal beobachten und ist guten Mutes: „Wir sind zu Hause seit einem Jahr ungeschlagen, haben gut trainiert und sind heiß auf das Spiel.“ Unter der Woche spielte der FSV das Kreispokal-Finale und ließ keinen Spieler mitspielen, wie Piricek erklärt: „Die Ansetzung des Pokalspiels war ein ganz böser Termin. Da muss der Verband in den nächsten Jahren besser mitdenken.“

In der Gruppe 1 spielt der VfB Homberg am Samstag um 14 Uhr beim SSV Bergisch Born. Trainer Michael von Zabiensky sieht ein enges Spiel: „Ich denke, dass wir so ziemlich auf Augenhöhe sind. Nach dem unglücklichen 1:1 letzte Woche müssen wir unbedingt eine Leistungssteigerung an den Tag legen.“

TuRa 88 Duisburg auf einem guten Weg

Trotz etlicher Ausfälle befindet sich TuRa 88 Duisburg auf einem guten Weg. Sollten die Neudorfer am Sonntag um 11 Uhr das Heimspiel in der Gruppe 4 gegen die Sportfreunde Baumberg gewinnen, wäre der Aufstieg nah, wie Trainer Hakan Kirmizigül findet: „Die Jungs sind sehr fokussiert und wissen, dass wir zu Hause unbedingt gewinnen müssen. Baumberg ist für mich ein Überraschungspaket, was wir kaum einschätzen können.“

Bei den C-Junioren gibt es am Samstag im Holtkamp um 15 Uhr in der Gruppe 1 nicht nur das Lokalderby zwischen Hamborn 07 und dem VfB Homberg, sondern auch das Duell des Ersten gegen den punktgleichen Zweiten. VfB-Trainer Marcel Laroche erwartet ein heißes Duell, wobei der Sieger bereits durch wäre: „Das wird mit Sicherheit ein enges Spiel. Uns ist die Stärke von 07 bewusst, wodurch ich mit einem Remis wohl schon zufrieden wäre.“

In der Gruppe 5 ist der FSV Duisburg zum Siegen verdammt. Nach der 2:3-Niederlage gegen den FC Kray spielt die U 15 am Samstag um 15 Uhr beim ebenso punktlosen Bayer Wuppertal. Kassiert die Truppe von FSV-Trainer Stephan Beneke im Bergischen Land eine weitere Niederlage, so ist der Klassenerhalt keine Thema mehr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben