Schwelm. Manche Fans wollten nach der Halbzeit schon nach Hause gehen, doch was die Schwelmer Basketballer dann noch zeigten, ließ alle staunen.

Es ist ein Kampf zweier ProB-Teams, die beide in diesem Moment den Sieg mehr wollen als andere. 92:92 zeigt die Anzeigetafel, noch genau sechzig Sekunden sind zu spielen. Die „Baskets“-Rufe schallen durch die Schwelm ArENa, jede Schiedsrichter-Entscheidung gegen die Gastgeber wird aus den Tiefen der Lunge beschrien. Für die nächsten paar Minuten geben die Fans der EN Baskets Schwelm alles, ebenso wie ihre Helden auf dem Feld. Dann können sie aufatmen und ausgelassen feiern. Denn die Schwelmer Basketballer schaffen es tatsächlich, nach einem 19-Punkte-Rückstand zur Halbzeit noch mit 97:93 (41:60) gegen die SBB Baskets Wolmirstedt zu gewinnen.