Juniorenfußball

DFB-Pokalfinale mit Gevelsberger Beteiligung vorverlegt

Jonah Husseck (rechts) grätscht den Ball vor Schalkes Bogdan Shubin ab.

Jonah Husseck (rechts) grätscht den Ball vor Schalkes Bogdan Shubin ab.

Foto: Thorsten Tillmann / Funke Foto Services

Gevelsberg/Potsdam.  Wegen des sich nähernden Sturmtiefs wurde das Pokalfinale der Junioren mit einem Gevelsberger verlegt.

Das DFB-Pokalfinale der Junioren rund um den Gevelsberger Jonah Husseck ist um eine Stunde vorverlegt worden. Grund dafür ist das auch auf den Finalspielort Potsdam heranrückende Sturmtief. Ursprünglich sollte das Finale der U19-Junioren zwischen Borussia Dortmund und dem VfB Stuttgart um 18 Uhr beginnen.

Passend dazu: Neben Klostermann: Ein weiterer Gevelsberger will den Pott

Spiel wird live im Free-TV übertragen

Für den Gevelsberger Jonah Husseck und den BVB-Nachwuchs ist das Endspiel im Karl-Liebknecht-Stadion die erste von zwei Titelchancen. Eine Woche nach dem Endspiel um den DFB-Pokal der Junioren stehen die Dortmunder auch im Finale um die Deutsche Meisterschaft gegen den Nachwuchs von Hertha BSC Berlin.

Weitere Geschichten rund um die Gevelsberger Fußball-Profis:

Die Vorverlegung bedeutet auch Stress für die Familie von Jonah Husseck. Vater Thorsten und Bruder Yann Luca vom FSV Gevelsberg müssen nun schnell umdisponieren, um rechtzeitig im Stadion zu sein. Das Pokalfinale am Freitag wird live im Free-TV übertragen. Der Sender ProSieben Maxx überträgt die Begegnung ebenso wie der Pay-TV-Sender Sky.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport in Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben