Jugendfußball

„Gänsehautmoment“ für die D1-Jugend des TuS Ennepetal

Die D1-Jugend des TuS Ennepetal vor dem Deutschen Fußballmuseum.

Die D1-Jugend des TuS Ennepetal vor dem Deutschen Fußballmuseum.

Foto: TuS Ennepetal

Ennepetal.  Die D1-Jugend des TuS Ennepetal ist die „Jugendmannschaft des Monats“ August. Einen Monat hat sie eine eigene Vitrine im Deutschen Fußballmuseum.

Auf dieses Ehre hatte die D1-Jugend des TuS Ennepetal lange warten müssen: Schon im April wurde sie von der Jury des Deutschen Fußballmuseums zur „Jugendmannschaft des Monats“ gekürt. Doch aufgrund von Corona konnte die Ehrung nicht durchgeführt werden. Nun im August war es endlich soweit.

Daher machte sich die komplette Mannschaft zusammen mit Trainer Lutz Otto auf den Weg nach Dortmund. Und dort staunten die Kinder nicht schlecht, als sie aus dem Hauptbahnhof traten und gegenüber auf der LED-Wand am Fußballmuseum groß der Name und das Logo ihres Vereins prangten. „Ein echter Gänsehautmoment“ sei das für seine Spieler gewesen, teilt Otto mit. Daher wurde dort auch gleich ein Erinnerungsfoto geschossen, bevor es für die Mannschaft ins Museum ging.

Eigene Vitrine für den TuS

In zwei Gruppen erhielt die D1 dort Führungen durch die Geschichte des Fußballs, bevor die Ennepetaler einen von allen Teammitgliedern unterschriebenen Ball, ein ebenfalls unterschriebenes Trikot, einen Vereinswimpel, eine Medaille, die bei einem Turnier gewonnen wurde und ein Mannschaftsfoto an die Repräsentanten des Museums überreichten. Einen Monat lang werden diese Dinge nun in einer eigenen Vitrine im Fußballmuseum ausgestellt. Auf einem Bildschirm neben dieser Vitrine zeigt ein Video die größten Erfolge der Mannschaft.

Um den Titel „Jugendmannschaft des Monats“ können sich übrigens alle Teams von den Bambinis und Mini-Kickern bis zu U23-Mannschaften auf der Internetseite www.fussballmuseum.de bewerben. Der Preis besteht nicht nur in einer kostenlosen Führung und der eigenen Vitrine für diesen Monat, sondern auch in einem Trikotsatz für die gesamte Mannschaft.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben