Fußball Kreisliga A

Gevelsberg II siegt erneut und ist heiß auf Tabellenführer

Gevelsbergs Mamadou Sow (am Ball) geht an seinem Gegenspieler vorbei.

Gevelsbergs Mamadou Sow (am Ball) geht an seinem Gegenspieler vorbei.

Foto: Jens Pommerenke

Gevelsberg.  Bereits die vierte Begegnung in Folge gewinnt der FSV Gevelsberg II. Nach einem deutlichen Sieg möchte die Reserve nun den Tabellenersten ärgern.

Der aktuelle Blick auf die Tabelle dürfte den Kickern des FSV Gevelsberg II ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Gegen den SC Wengern machten sie bei einem 2:1 (1:0) den vierten Sieg in Folge klar. Damit klettert die Reserve aus dem Stefansbachtal bis auf den dritten Tabellenrang. „Mit so vielen Zählern zum Saisonstart hätte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet“, stellte Gevelsbergs Trainer Marvin Borberg klar. Die Punkteausbeute sähe „echt gut“ aus, wie der Coach selber betont. Dank einer guten Leistung sind nun drei weitere Zähler dazugekommen.

+ + + Du willst wissen, was im lokalen Sport in Schwelm, Gevelsberg und Ennepetal, in Wetter und Herdecke sowie in Hagen passiert? Melde Dich hier zum kostenlosen Newsletter an + + +

Nach 24 Minuten brachte Bastian Hansen die Gevelsberger auf die Siegerstraße. Einen Eckball von Dennis Hoppe nickte er zur Führung ein. Nach dem Seitenwechsel baute dann Joris Reyes-Mellado mit einem Flachschuss aus knapp 16 Metern das Ergebnis aus. Lediglich ein Eigentor von Leon Kerkhoff musste der FSV II noch hinnehmen (68.). Doch dieses änderte am nächsten Erfolg seiner Mannschaft nichts mehr.

Selbstbewusst gegen den Tabellenführer

Am kommenden Wochenende geht es für die Stefansbachtal-Elf gegen den TuS Ennepetal II, der bisher alle Spiele gewonnen hat. „Wir werden nicht dorthinfahren, um Punkte zu verschenken“, gibt sich Borberg vor dem Duell mit dem Tabellenführer selbstbewusst.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport in Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER