Raphael Wilder neuer Baskets-Coach

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schwelm. (lü.) Der Basketball-Regionalligist Schwelmer Baskets geht mit einem neuen Trainer in die kommende Saison. Nachfolger von Gvidonas Markevicius wird Raphael Wilder, der zuletzt bei den Grevenbroich Elephants tätig war.

Das Team aus dem Rheinland musste nach vierjähriger Zugehörigkeit aus der zweiten Bundesliga absteigen. Dort engagierte sich Wilder als auch als Sportlicher Leiter. Die besten Referenzen hat der neue Schwelmer Trainer aus dem Rheinland mitnehmen können. So lobt Elephants-Vorsitzender Dr. Friedrich W. Korsten, dass der Aufschwung des Teams in den letzten Jahren eng mit dem Namen Raphael "Raffi" Wilder verbunden sei. "Er hat hier Hervorragendes geleistet und war dem Verein gegenüber stets loyal", sagt Korsten über Raphael Wilder, der am Dienstag seinen 54. Geburtstag feiern kann. Grevenbroich ist übrigens der zweite Absteiger aus der 2. Bundesliga neben SV Derne Dortmund.

Wilder selbst bezeichnet sich als ehrgeizig, anspruchsvoll und bisweilen als anstrengend und unbequem. Er will hoch hinaus, dämpft aber zunächst große Hoffnungen. "Wir fangen bei Null an, was den Spielerkader betrifft", so der diplomierte Sportlehrer, der als selbstständiger Kaufmann arbeitet. "Es wird ein Tryout geben, und dann sehen wir, wer für uns in Frage kommen kann." Zwar weiß er nicht, wer in den Kader kommt. Dafür weiß er genau, dass es vorwiegend deutsche Spieler sein sollen. Ergo spielen die Amerikaner wie Oriard, Avery, Saxby oder Antoine in seinen Überlegungen keine Rolle. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass einer von ihnen bei uns spielen wird", so Raphael Wilder.

Ob Andreas Schweer sein Co-Trainer werden wird, kann sich der Wahl-Düsseldorfer hingegen sehr gut vorstellen. Auch Schweer selbst hat signalisiert, diesen Job weiterzumachen. Indes steht noch ein endgültiges Gespräch mit Andreas Happe, Basketball-Abteilungsleiter der TG RE Schwelm, aus.

Übrigens hat Happe sein Führungsteam um Nico Rösner (Marketing), Ralf Krieger (Spielbetrieb) und Michael Buchwald (Organisation und Geschäftsführung) erweitert.

wir berichten noch

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben